Sonderthema:
Conchita rockt den Amadeus

Die Nominierten

Conchita rockt den Amadeus

Es erfüllt mich mit Stolz und Freude, dass ich die Amadeus Austrian Music Awards moderieren darf  insbesondere weil ich ja keine Nominierung erwarte und andernfalls gar nicht auf der Bühne stehen könnte. Ich finde es toll und wichtig, einen Abend lang innezuhalten und stolz zu sein auf das, was hierzulande musikalisch abgeht!“ Neue Aufgabe für unsere Song-Contest-Queen Conchita . Vor ihrer Moderation am Life Ball (2. Juni)) wird sie nun auch am 26. April als neuer Host beim Amadeus Award im Wiener Volkstheater und auch im TV (21.55 Uhr, ORF 1) durch den Abend führen. „Es gibt in diesem Land so unglaublich talentierte, inspirierte Musikerinnen und Musiker, manche schon sehr bekannt, andere – zu Unrecht – noch weniger bekannt“, erklärt Conchita ihren Auftritt beim Austro-Grammy, wo sie übrigens den langjährigen Moderator Manuel Rubey ersetzt.

Wanda und Bilderbuch im Amadeus Duell

„Die Amadeus Austrian Music Awards sind eine wunderbare Gelegenheit, die Vielfalt der österreichischen Musikszene zu feiern!“, freut sich Conchita auf die neue Chance und nimmt damit auch gleich die Nominierten vorweg. Denn so illuster und vielschichtig waren die Kandidaten in der nun auf 14 Kategorien gesundgeschrumpften Award-Show noch nie. Mit je fünf Nominierungen gehen wieder einmal Wanda und Bilderbuch sowohl als als Topfavoriten als auch direkten Konkurrenten ins Rennen. „Dieses ‚Beatles gegen Stones‘ oder ‚Blur gegen Oasis‘-Spiel des Austropop erleben wir ja schon seit Jahren. Am besten teilen wir uns die Preise“, zeigt Sänger Marco Wanda dabei aber keinerlei Konkurrenzgedanken. Abseits der Austropop-Giganten dürfen das Kult-Duo Pizzera & Jaus sowie Rap-Aufreger Raf Camora je drei Mal hoffen.

Spannend: Könnten am 26. April Newcomer wie Ina Regen (Wie a Kind), Leyya oder 5K HD je zwei Preise abstauben, so spielen die ­arrivierten Austropopstars trotz Chart­dominanz auch heuer wieder nur Nebenrollen: Falco (Bestes Album), Rainhard Fendrich (Live), Die Seer (Schlager) oder Parov Stelar (Electronic) sind bloß je ein Mal nominiert. 

Nur eine Nominierung für Gabalier

Ebenso Andreas Gabalier, der nach vier Siegen erstmals nicht mehr in der Kategorie „Schlager/Volksmusik“ aufscheint, sondern „nur“ mehr als bester „Live Act“ nominiert ist. Er wird es aber verkraften, denn zur Award-Show kommt er seit seinem Aufreger von 2015 („Man hat es nicht leicht auf dieser Welt, wenn man als Manderl noch auf Weiberl steht …“) ohnedies nicht mehr.

Amadeus 2018 - Das sind die Nominierten: 
SONG DES JAHRES 
Bungalow - Bilderbuch
Columbo - Wanda
Eine ins Leben - Pizzera & Jaus
Primo - Raf Camora
Wie a Kind - Ina Regen
ALBUM DES JAHRES
Anthrazit - Raf Camora
Falco 60 - Falco
Magic Life - Bilderbuch
Niente - Wanda
Unerhört solide - Pizzera & Jaus
LIVE ACT DES JAHRES 
Andreas Gabalier
Bilderbuch
Leyya
Rainhard Fendrich
Wanda
ALTERNATIVE
Der Nino aus Wien
Garish
Leyya
Mavi Phoenix
Onk Lou
ELECTRONIC/DANCE
Marco Wagner & Dave Brown
Möwe
Parov Stelar
Poptracker feat. Ariana
Wandl
HARD & HEAVY
Belphegor
Kaiser Franz Josef
Mother ́s Cake
The Weight
Turbobier
HIP HOP/URBAN
Chakuza & Bizzy Montana
Dame
Raf Camora
Yasmo & die Klangkantine
Yung Hurn
JAZZ/WORLD/BLUES
5/8erl in Ehr'n
5KHD
Hubert von Goisern
Molden, Resetarits, Soyka, Wirth
Wilfried
POP/ROCK
Bilderbuch
Ina Regen
Pizzera & Jaus
Seiler und Speer
Wanda
SCHLAGER/VOLKSMUSIK
Die jungen Zillertaler
Die Seer
NikP.
Nockalm Quintett
Semino Rossi
FM4 Award
5K HD
Ankathie Koi
Dives
Farewell Dear Ghost
Mavi Phoenix
SONGWRITER 
o Peter Fiedler (Musik & Text) - In der Nacht - Nockalm Quintett
o Florian Ritt, Gabriel Haider (Musik & Text), Paul Slaviczek (Musik) und Mathias Kaineder (Text) - Mir laungts -Folkshilfe
o Johannes Herbst und Simon Lewis (Musik & Text) - All I Am - Simon Lewis
o Andreas Grass und Nikola Paryla (Musik & Text) - Dance Like Nobody ́s Watching - Marija o Thomas Schneider (Musik & Text) - Unendlich gleich – Tagtraeumer
TONSTUDIOPRES „BEST SOUND“
5KHD/„AndToInA““
Bilderbuch / „Magic Life“
Camo & Krooked / „Mosaik“
Christoph Pepe Auer / „Songs I Like – Germany Edition“
Wanda / „Niente“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Top Gelesen 1 / 3

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum