Fendrich:

Austropop-Legende zu Eklat

Fendrich: "Kurz-Wende macht mich fassungslos"

Auftritt

Samstagabend kam es zum Aufreger bei der Geburtstagsfeier von Manager Sigi Wolf (60). Im Golfclub Fontana in Oberwaltersdorf feierte dieser mit 300 Gästen aus Kunst, Wirtschaft und Politik.

Auch Austropop-Star Rainhard Fendrich (62) war Teil des außergewöhnlichen Festes. Er sollte die Gäste mit seiner Musik unterhalten, nutzte die Bühne jedoch auch gleich für politische Statements. „Er hat Sebastian Kurz angegriffen und gemeint, dass es eine Frechheit ist, was er aufführt“, erzählte ein Insider gegenüber ÖSTERREICH.

Statement

Fendrich sollte sich bei Kurz entschuldigen, tat dies auch widerwillig. Gegenüber ÖSTERREICH erklärt er nun seinen Ausraster: „Ich halte Sebastian Kurz für einen hochbegabten und ambitionierten Politiker. Seine Wende zu einer rechtspopulistischen Partei hin allerdings macht mich fassungslos. Ich wollte an diesem Abend weder jemanden beleidigen noch eine Party stören, aber angesichts der anwesenden Politprominenz konnte ich nicht anders, da mich die große Sorge erfüllt, dass Österreich durch diese schon einmal da gewesene Konstellation weltweit Schaden erleidet. Bei Herrn Wolf möchte ich mich in aller Form entschuldigen.“ Sebastian Kurz sieht den Vorfall locker. Diese Party bleibt den Anwesenden sicher noch lange in Erinnerung.

N. Martens, T. Zeidler

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Top Gelesen 1 / 4

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum