Spice Girls: Vics Mikro abgedreht

Zu schlechte Sängerin?

Spice Girls: Vics Mikro abgedreht

Millionen Mal verkaufte Alben, ausverkaufte Tourneen und Platin-Auszeichnungen. Mit Fug und Recht kann man behaupten, dass die Spice Girls die erfolgreichste Girlband aller Zeiten waren. Die Musikgruppe brachte auch Victoria Beckham große Bekanntheit, auch wenn sie ihre Gesangskarriere heute an den Nagel gehängt hat und lieber Designerin ist. Wahrscheinlich war das eine weise Entscheidung, denn Vic ist sich im Klaren darüber, dass sie nicht die allerbeste Sängerin ist. Das machten ihr die Produzenten schon zu Spice Girls-Zeiten klar.

Schlechte Sängerin
Denn bei Auftritten mit ihren Band-Kolleginnen wollte die Produzenten lieber nur die Stimmen von Mel B, Mel C, Gery Halliwell und Emma Bunton hören. "Sie haben mein Mikrofon immer abgedreht und nur die anderen singen lassen", erzählte sie bei der Vogue 100: A Century of Style Ausstellung in London. Gestört scheint sie das aber nicht zu haben.

Vorteile
Und immerhin bekam sie dafür noch einen Vorteil: Victoria durfte sich vom restlichen Outfit-Budget immer Designer-Klamotten kaufen. "Ich war schon immer die, die Mode geliebt hat und das hat sich für mich ausgezahlt. Die Mädchen haben ihre Outfits immer gratis bekommen, weil sie Schrott waren, also war viel vom Budget übrig, damit ich mein Gucci-Kleid kaufen konnte", verriet sie.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.