Sonderthema:
Gigs: U2 und Bon Jovi on  Top 2011

Billboard Ranking

Gigs: U2 und Bon Jovi on Top 2011

Das amerikanische Branchenblatt Billboard kürte die Top Konzertbands des Jahres 2011. Die irische Rockband U2 ist klare Nummer eins. Auf Platz zwei liegen die Rocker von Bon Jovi. Auch noch aufs Podest schafften es die Burschen von Take That.  Als maßgeblicher Indikator für das Ranking wurde der eingespielte Umsatz in US-Dollar herangezogen.

Diashow Die Top 10 Konzert Bands 2011

U2 (Platz 1)

U2 spielte 2011 insgesamt mit ihren Konzerten 293 Millionen Dollar ein.

Bon Jovi (Platz 2)

Bon Jovi verdiente mit seinen Konzerten 192 Millionen Dollar und beglückte rund 1,8 Millionen Fans.

Take That (Platz 3)

Mit ihrer Reunion verdienten die Briten 185 Millionen Dollar alleine mit ihren Konzerten.

Roger Waters (Platz 4)

Water konnte durch seine Konzerte im Jahr 2011150 Millionen Euro verdienen.

Taylor Swift (Platz 5)

Die smarte Countrysängerin rangiert mit 97 Millionen Dollar auf Platz 5.

Kenny Chesney (Platz 6)

Chesney setzte mit seinen Gigs im Jahr 2011 84,5 Millionen Dollar um.

Usher (Platz 7)

Usher setzte mit seinen Konzerten 75 Millionen Dollar um.

Lady Gaga (Platz 8)

Die Skandal-Diva Spielte durch ihre Konzerte 72 Millionen Dollar ein.

Andre Rieu (Platz 9)

Auch aus der Klassik ist ein Star vertreten. Andre Rieu geigte im Jahr 67 Millionen Dollar in die Konzert-Kasse.

Sade (Platz 10)

Sade rundet die Top Ten mit 53 Millionen Dollar ab.

1 / 10

U2 ist wahrer Kassenschlager
Die irischen Rocker-Urgesteine von U2 spielten im Jahr 293 Millionen US Dollar ein und setzen sich somit auf Position eins des Billbord Rankings. Mit 192 Millionen Dollar konnte sich Bon Jovi Platz zwei sichern. Auch noch aufs Stockerl schafften es die Briten, der wiedervereinigten "Boy-Band", von Take That mit 185 Millionen Dollar. Platz vier ergatterte Roger Waters mit 150 Millionen Dollar. Die Top fünf rundet die smarte Countrysängerin Taylor Swift mit 97 Millionen US Dollar ab.

Auch ein Klassiker unter den Top 10
Nach Swift auf Position 6 reiht sich Kenny Chesney mit 84 Millionen Dollar Umsatz ein. Usher (75 Millionen  Dollar) rangiert auf Platz 7.Die Pop-Quuen Lady Gaga bekleidet den 8. Platz mit 72 Millionen US-Dollar in der Konzert Kassa. Auf Platz neun geigte sich der Star-Violist André Rieu mit 67 Millionen Dollar. Sade rundet die Top ten mit einem Konzert-Umsatz von 53 Millionen Dollar ab.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.