Nächster Mega-Skandal?

Facebook filmt Nutzer unerlaubt über iPhone-Kamera

iOS-App des Online-Netzwerks startet Smartphone-Kamera ohne jegliche Erlaubnis.

Bei  Facebook  bahnt sich ein nächster Skandal an. Die jüngste Version der App des Online-Netzwerks für iPhones hat in einigen Situationen von sich aus die Kamera gestartet - Facebook spricht von einem Programmierfehler. "Wir haben keine Hinweise darauf, dass dadurch Fotos oder Videos hochgeladen wurden", schrieb Facebook-Manager Guy Rosen bei Twitter:

Aufnahmen an Facebook gesendet?

Bei dem Fehler werde die Kamera geöffnet, wenn der Nutzer ein Foto antippe. Er sei versehentlich eingeführt worden beim Versuch, ein anderes Problem zu beheben. Den Nutzern der App wird ein Live-Bild ihrer iPhone-Kamera angezeigt, wenn sie bestimmte Aktionen ausführen. Viele sind verständlicherweise erzürnt. Sie vermuten nun, dass die Facebook-App dauerhaft unerlaubte Aufnahmen macht und diese an das Online-Netzwerk schickt.

Nutzer meldeten sich bei Facebook 

Das ungewöhnliche Verhalten der Facebook-App war mehreren Nutzern aufgefallen, die auch das Online-Netzwerk informierten. Eine korrigierte Version der App solle umgehend bei Apple eingereicht werden, schrieb Rosen.

Wird der Zwist mit Apple verschärft?

Für Facebook kommt der Fehler zur Unzeit nach den Daten-Skandalen der vergangenen Jahre. Darüber hinaus ist Apple-Chef Tim Cook einer der schärfsten Kritiker des Online-Netzwerks und dessen Chef Mark Zuckerberg. Die aktuelle "Panne" dürfte hier noch einmal Öl ins Feuer gießen.

>>>Nachlesen: Apple-Chef attackiert Mark Zuckerberg

>>>Nachlesen:  So genial trickst Apple Facebook aus

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten