Alibaba mischt im Chipgeschäft mit

Wegen Handelskrieg

Alibaba mischt im Chipgeschäft mit

Chinesischer Online-Händler übernimmt jetzt einen Mikrochip-Spezialisten.

Alibaba -Chef Jack Ma (Bild) macht sein Chipgeschäft mit einem Zukauf fit für die Zukunft. Für einen unbekannten Betrag übernimmt der chinesische Internethandelsriese den Mikrochip-Anbieter Hangzhou C-Sky Microsystems, wie eine Alibaba-Sprecherin am Freitag mitteilte. Es ist das erste Mal, dass der Amazon-Konkurrent in der Chipsparte zuschlägt.

>>>Nachlesen:  560 Mio. Alibaba-Pakete schwemmen EU

Konzern dürfte bereits Anteile gehabt haben

Insidern zufolge war Alibaba zuvor bereits an dem Unternehmen beteiligt. C-Sky gilt als Spezialist für Prozessoren, die in Waschmaschinen oder Kühlschränken direkt eingebaut sind. Der Zukauf soll Alibaba dabei helfen, seine cloudbasierten Lösungen für die Vernetzung von Maschinen (IoT) voranzutreiben.

>>>Nachlesen:  Alibaba startet Technologie-Offensive

Stärkere Unabhängigkeit bei Tech-Branche

Der Handelsstreit zwischen China und den USA sowie das aktuelle Lieferverbot für den Handyhersteller und Netzwerkausrüster ZTE haben in der Volksrepublik zu einer Debatte über eine stärkere Unabhängigkeit in der Tech-Branche von Zulieferungen aus dem Ausland geführt.

>>>Nachlesen:  ZTE protestiert gegen US-Sanktionen

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten