Amazon startet eigenen Paketdienst

Zunächst in Berlin

Amazon startet eigenen Paketdienst

Start des neuen Service dürfte bei Post, DHL und Co. nicht gut ankommen.

Der US-Onlinehändler Amazon hat nach München auch in Berlin einen eigenen Paketdienst gestartet. Vom Paketverteilzentrum in Berlin-Tegel lieferten fünf regionale Dienstleister die Sendungen aus, berichtet die "Deutsche Verkehrs-Zeitung" (Dienstagsausgabe).

Der Chef von Amazon Logistics, Bernd Schwenger, sagte, zunächst konzentriere sich Amazon auf den Nordwesten und die Mitte der Hauptstadt. Ziel sei, zunächst ein Postleitzahlgebiet komplett abzudecken und dann das nächste anzugehen.

Modellprojekt in München machte den Anfang
In München hatte Amazon im vergangenen Jahr ein Modellprojekt gestartet. Ziel von Deutschlands größtem Onlinehändler ist mehr Flexibilität und eine Zustellung am selben oder nächsten Tag in großen Städten.

Die Zusammenarbeit mit den Paketdiensten Deutsche Post DHL, Hermes und anderen Partnern will Amazon beibehalten, wie Schwenger der "Verkehrs-Zeitung" sagte. "Ich brauche weiterhin starke, verlässliche Paketdienstleister." Und wenn ein Kunde sein Paket in die DHL-Packstation oder in den Hermes-Paketshop zugestellt haben wolle, "dann unterstützen wir dies gern".



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten