Hacker-Angriff? Whats-App lahmgelegt

Tausende Betroffene

Hacker-Angriff? Whats-App lahmgelegt

Peinlich: Am Samstagabend brach der SMS-Dienst WhatsApp zusammen.

Es ist die wohl peinlichste Internet-Panne aller Zeiten – oder doch ein perfider Hacker-Angriff? Kaum von Facebook übernommen geht bei WhatsApp gar nichts mehr. Samstagabend war der SMS-Dienst zusammengebrochen – funktionierte nicht mehr. Erste Verdachtsmomente: Hacker-Angriff, denn vielen Usern war die Übernahme durch Facebook ein Dorn im Auge. Von seiten des Unternehmens hieß es via Twitter, ein Server-Problem sei die Ursache und man hoffe auf eine rasche Behebung. Peinlich ist der Zwischenfall allemal: Facebook hatte den beliebten Internet-Dienst gerade erst um eine Rekordsumme gekauft.

19. Mrd. Dollar Kaufpreis
Die Übernahme des Kurznachrichtendienstes WhatsApp durch Facebook ist mit dem Kaufpreis von insgesamt 19 Mrd. Dollar der größte Internet-Deal seit über 10 Jahren.

Umso erstaunlicher, als Whats­App (derzeit 450 Mio. Nutzer) im August 2013 erst mit rund 1,5 Mrd. Dollar bewertet wurde. Nicht nur die WhatsApp-Gründer Jan Koum und Brian Acton wurden jetzt auf einen Schlag zu Superreichen – auch frühere Geldgeber cashen groß ab. So die legendäre Tech-Investmentfirma Sequoia Capital, die schon bei Google, Apple und YouTube einstieg. WhatsApp gab der Investor in Summe 58 Mio. Dollar und erhielt dafür 20 % der Anteile – die bringen jetzt laut Bloomberg rund 3,5 Mrd. Dollar ein …

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten