"3" setzt nächsten 5G-Schritt in Wien

Superschnelles Handy-Netz

"3" setzt nächsten 5G-Schritt in Wien

In nächsten Wochen sollen weiterer Ausbauschritt und 5G-Produkte in den Shops folgen.

Kurz nachdem "3" Wörgl zur  ersten 5G-Stadt Österreichs  gemacht hat, hat der Mobilfunker am Donnerstag nach Eigenangaben das erste echte 5G-Netz in Wien in Betrieb genommen. Eine  5G-Vorstufe  wurde bereits im April 2018 gestartet. Nun wurde der nächste Mobilfunkstandard für Standorte in der Seestadt Aspern und in Floridsdorf, wo auch das Hauptquartier von "3" steht, ausgerollt. Bereits in den nächsten Wochen soll ein weiterer Ausbauschritt und 5G-Produkte im "3"-Shop folgen.

>>>Nachlesen:  Wörgl ist Österreichs erste 5G-Stadt

Große Auslastung spielt keine Rolle mehr

"3"-Chef Jan Trionow (rechts) verwies auf die starke Basis seines Unternehmens in der Bundeshauptstadt. Hier sei man die Nummer 1 bei Privatkunden. 5G werde dafür sorgen, dass selbst in Bereichen mit großer Auslastung hohe Übertragungsraten erzielt werden - und 5G sei aufgrund der Geschwindigkeit und Ausfallsicherheit die Basis für das Internet der Dinge und Industrie 4.0.

>>>Nachlesen:  3 startet in Wien 5G-Vorstufe

"3" setzt in Wien nächsten 5G-Schritt

Der Wiener Stadtrat Peter Hanke (SPÖ, links im Bild) nahm den 5G-Ausbau zum Anlass, die Vorreiterrolle der Bundeshauptstadt zu betonen. Es gehe um einen "Wettbewerb der Städte", bei dem Wien im besten Drittel liege, Musterstädte seien in Europa Stockholm und Helsinki. Für einen weiteren Ausbau seien Kooperationen wie jene mit "3" notwendig, so der Stadtrat vor Journalisten.

>>>Nachlesen:  Nächste 5G-Auktion wohl Anfang 2020

>>>Nachlesen:  Wörgl ist Österreichs erste 5G-Stadt



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten