Xiaomi greift mit dem Mi 11 an

Neues Flaggschiff ist da

Xiaomi greift mit dem Mi 11 an

Trotz Top-Ausstattung ist das neue Flaggschiff deutlich günstiger als Galaxy S21 & Co.

Xiaomi  hat am Montag sein neues Flaggschiff-Smartphone vorgestellt. Und wer den chinesischen Handy-Riesen kennt, weiß, dass dabei klotzen statt kleckern angesagt ist. Das neue Mii 11 bietet eine absolute Top-Ausstattung, bleibt preislich aber dennoch deutlich unter Konkurrenzmodellen wie etwa dem  Galaxy S21+/Ultra  von Samsung.

© Xiaomi
Xiaomi greift mit dem Mi 11 an
× Xiaomi greift mit dem Mi 11 an

Ausstattung

Xiaomi setzt beim Mi 11 auf einen 6,81 Zoll großen Amoled-Touchscreen mit WQHD+ Auflösung (3.200 x 1.440 Pixel, 515 ppi) und einer Bildwiederholungsrate von 120 Hz. Hinzu kommt eine imposante Helligkeit von 1500 cd/m2. Gegen Kratzer ist das große Display mit der siebten Generation von Gorilla Glas ("Victus") geschützt. Als Antrieb fungiert der aktuelle Top-Prozessor aus dem Hause Qualcomm. Der neue Snapdragon 888 ist nicht nur ultraschnell, sondern verfügt auch über ein integriertes 5G Modem. Wichtig für Gamer: Mit dem Adreno 660 ist auch ein hervorragender Grafikchip mit an Bord. Und die 8 GB RAM können sich ebenfalls sehen lassen. Der 4.600 mAh große Akku kann dank Schnellladefunktion mit bis zu 55 Watt geladen werden. Eine Vollladung soll so nur 45 Minuten dauern. Positiv: Während einige Konkurrenten mittlerweile sogar die billigen Netzteile einsparen, ist bei Xioami ein Schnelllade-Netzteil im Lieferumfang enthalten. Kabellos sind übrigens bis zu 50 Watt möglich. Features wie WiFi 6, NFC, Bluetooth 5.2, Stereo-Sound von Harman Kardon und alle gängigen Ortungsdienste runden die umfangreiche Ausstattung ab. Einziger Kritikpunkt ist der nicht erweiterbare interne Speicher.

 

Kamera

Bei der Kameraausstattung schöpft Xiaomi ebenfalls aus dem Vollen. Bei der Triple-Hauptkamera kommt  wieder  der gemeinsam mit Samsung entwickelte 1/1,33 Zoll große 108 MP-Sensor (f/1,85) zum Einsatz. Um auch bei schlechten Lichtverhältnissen gute Fotos zu liefern, werden von der Software vier Pixel zusammengelegt. Darüber hinaus gibt es noch einen Nacht-Modus, der nicht nur bei Fotos, sondern auch bei Videos, die in der Dunkelheit aufgenommen werden, für tolle Qualität sorgen soll. Videos profitieren zudem von HDR 10+. Zum weiteren Setup der Hauptkamera zählen eine 13 MP Ultraweitwinkellinse (f/2,4) mit 123-Grad-Bildwinkel und eine 5 MP Makro-Kamera. Letztere bietet auch eine größere Brennweite von 50 mm.

© Xiaomi
Xiaomi greift mit dem Mi 11 an
× Xiaomi greift mit dem Mi 11 an

Software, Verfügbarkeit und Preis

Xiaomi stattet das Mi 11 mit Android 11 aus. Darüber liegt die eigene Benutzeroberfläche MiUI 12.5. In Österreich soll das neue Flaggschiff ab 18. März verfügbar sein. Bei den Farben können die Kunden zwischen Horizon-Blau und Mitternachts-Schwarz wählen. Los geht es ab 799 Euro für die 128 GB Variante, das Mi 11 mit 256 GB kostet 899 Euro. Damit werden die meisten Konkurrenten deutlich unterboten.

Externer Link

Xiaomi Österreich



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten