Altach feierte gegen Dornbirn ungefährdeten Sieg

Das Sturmduo Andreas Bammer (22./Elfmeter) und Tomi (54.) münzte die klare Feldüberlegenheit der Altacher gegen den in der Fremde weiter sieglosen Nachbarn auch in Tore um. Die auswärts weiter sieglosen Dornbirner bleiben Schlusslicht.

Altach bestimmte vor über 3.500 Zuschauern die Partie nach Belieben. Bammer vergab zunächst per Kopf aus kurzer Distanz, ehe sein Nebenmann Tomi im Duell mit Dornbirns Torhüter Breuss zu Boden ging. Schiedsrichter Hameter wertete dies als Foul, Bammer verwandelte den Elfmeter sicher. Bis zur Pause zeigte die Heim-Elf weiter Einbahnfußball und musste sich lediglich den Vorwurf gefallen lassen, die Partie nicht vorzeitig entschieden zu haben.

Nach Seitenwechsel ließ sich Altach jedoch nicht lange bitten. Tomi setzte den Ball zum 2:0 in die Maschen, der Spanier zog nach seinem zwölften Saisontor in der Torschützenliste damit mit Bozkurt (Vienna) gleich. Erst eine Viertelstunde vor dem Schlusspfiff wachte das Schlusslicht auf, bis auf eine Möglichkeit von Domoraud (74.) war die Torsperre der Altacher aber nicht in Gefahr.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 4

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen