Brasilien bei WM in Südafrika ohne Ronaldinho

Brasilien bei WM in Südafrika ohne Ronaldinho

Laut Dunga gab es keine Überraschungen. "Die Liste basiert auf den vergangenen dreieinhalb Jahren Arbeit der Selecao. Jeder hatte seine Chance, jeder hat seinen Platz auf dem Spielfeld verdient", betonte der brasilianische Teamchef, der insgesamt mehr als 80 Spieler getestet hatte. Dungas Bilanz kann sich sehen lassen: Von August 2006 an absolvierte er 53 Spiele, davon gewann die "Selecao" 37 bei elf Unentschieden und nur fünf Niederlagen. "Wir werden nicht alles in 15 Tagen ändern, nur weil es manche Leute so wollen", sagte Dunga.

Für Ronaldinho, der bis zuletzt fest an seine Einberufung glaubte, kam damit trotz einer massiven öffentlichen Kampagne in Brasilien das Aus. Vor kurzem hatte der Mittelfeldspieler noch gesagt: "Eine WM ohne mich? Unvorstellbar." Nun sollen neben dem Wolfsburger Grafite im Angriff Luis Fabiano (FC Sevilla), Nilmar (Villarreal) und Robinho (FC Santos) für Tore sorgen. Flamengo-Stürmer Adriano, der mit seinem Club 2009 brasilianischer Meister wurde, war in den vergangenen Monaten von einem Formtief geplagt und hatte durch private Eskapaden und Fehlzeiten bei Trainingseinheiten für Schlagzeilen gesorgt.

Die Brasilianer planen bereits am 27. Mai nach Südafrika zu reisen, um sich rechtzeitig den klimatischen Bedingungen anpassen zu können. Das Team wird sein Quartier in Johannesburg aufschlagen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen