Erfolgslauf für drei ÖVV-Duos in Shanghai

Erfolgslauf für drei ÖVV-Duos in Shanghai

Gosch/Horst setzten sich mit 2:1 gegen die Schweizer Sascha Heyer/Patrick Heuscher sowie jeweils mit 2:0 gegen Cunha/Thiago (BRA-14) und Martin Laciga/Jefferson Bellaguarda (SUI-8) durch. "Wir haben extrem stabil gespielt und uns dadurch gegen diese starken Teams behauptet. Wir schauen jetzt von Runde zu Runde, aber wenn wir weiter so spielen, brauchen wir uns vor niemandem verstecken", sagte Horst. Harley/Pedro formierten sich nach einjähriger Pause voneinander wieder als Duo, sie sind die ehemalige Nummer 1 der Welt.

Die als Nummer 7 gesetzten Schwaiger-Schwestern feierten 2:0-Siege gegen Isabelle Forrer/Sarah Schmocker (SUI-26) sowie Geeske Banck/Anja Günther (GER-23) und bekommen es am Freitag mit dem brasilianischen Duo Antonelli/Talita zu tun. Hansel/Sarah Montagnolli fertigten Lili/Luana (BRA-21) 2:0 und anschließend Kristyna Kolocova/Slukova Marketa (CZE-28) 2:1 ab. Nächste Gegnerinnen sind Tyra Turner/Angela Akers (USA-4).

"Im ersten Spiel hat unser Motor noch etwas gestottert, in der zweiten Begegnung ist er wie geschmiert gelaufen. Vor allem gegen Deutschland haben wir eine überzeugende und druckvolle Leistung gezeigt. Wir sind mit diesem ersten Tag in Shanghai mehr als zufrieden, wollen aber morgen noch eines drauflegen", erklärtem die Schwaigers, die gegen Antonelli/Talita Revanche für die Finalniederlage vergangenes Jahr in Kristiansand nehmen wollen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen