Kapitän Hofmann weitere vier Jahre bei Rapid Wien

"Ich freue mich, unseren Fans die schöne Nachricht zum heutigen Spiel gegen RB Salzburg zu überbringen - und natürlich freue auch ich mich auch ganz besonders, bei diesem einzigartigen Verein zu bleiben!", sagte Hofmann in einer per Videowalls eingespielten Botschaft an die Fans. Der Anhang quittierte die frohe Kunde mit heftigem Jubel.

Hofmann spielte auch auf die monatelange Bedenkzeit an, die er bezüglich eines möglichen Wechsels beansprucht hatte: "Ich möchte mich bei allen Fans und Beteiligten wie Präsident Edlinger und Sportdirektor Alfred Hörtnagl für die Geduld bedanken." Hofmann war seit dem Spätherbst immer wieder mit lukrativen Angeboten aus Spanien in Verbindung gebracht worden.

"Wir haben noch viel mit ihm vor. Ich glaube, dass der Vertrag große Wertschätzung ausdrückt, nicht nur was seine Bezüge betrifft, sondern auch, dass seine Arbeit bei Rapid auch nach seiner aktiven Karriere weitergehen soll", sagte Hörtnagl.

Hofmann darf sich damit endgültig als integrativer Bestandteil der Rapid-Familie fühlen, der er nun seit 2002 angehört. Mit Ausnahme der Frühjahrssaison 2006, in der er sich erfolglos bei 1860 München versuchte, spielte der zweifache Vater seine gesamte Profi-Karriere über in in Grün-Weiß. Insgesamt 265 Pflichtspiele bestritt der technisch versierte, kämpferisch vorbildliche Kreativakteur der Elf von Peter Pacult und erzielte dabei 80 Treffer.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen