Ribery will im Vertragspoker rasch entscheiden

 

Ribery will im Vertragspoker rasch entscheiden

Der Kreativspieler bezifferte die Chancen für einen Verbleib in München mit 50:50. Der Vertrag des 27-Jährigen läuft zwar noch bis zum 30. Juni 2011, allerdings drängen die Bayern auf eine Verlängerung, um Ribery ein Jahr später nicht ablösefrei ziehen lassen zu müssen. Unterschreibt er keinen neuen Kontrakt, ist auch ein Verkauf im Sommer möglich - wenn auch kein Muss. "Unser Ziel ist immer noch, den Vertrag zu verlängern. Aber wenn wir das nicht hinkriegen, heißt das nicht automatisch, dass wir Franck in diesem Sommer verkaufen werden", sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge in der "Bild"-Zeitung (Mittwochsausgabe).

Neben Ribery spielt auch Trainer Louis van Gaal in Rummenigges Planungen eine wichtige Rolle. "Ich glaube, er ist sehr zufrieden und weiß, was er an Bayern hat. Und wir sind auch sehr zufrieden mit ihm", betonte der Bayern-Chef. Die Aussage des Niederländers, im Falle des Triple-Gewinns in Cup, Meisterschaft und Champions League werde er München verlassen, nimmt er nicht ernst: "Haben Sie nicht das Schmunzeln gesehen, als er diesen Satz sagte. Das sehe ich als Koketterie".

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen