Stimmen zu LASK - Austria Wien

Lukas Kragl (LASK-Stürmer): "Mich ärgert, dass ich so viele hochprozentige Torchancen ausgelassen habe. Hinten sind wir gut gestanden, aber wenn man vorne nicht die Tore macht, dann wird man meistens bestraft."

Karl Daxbacher (Austria-Trainer): "Ich freue mich, dass wir gewonnen haben. Wir haben gewusst, dass es ein schwieriges Spiel für uns wird. Die Mannschaften waren sich ziemlich ebenbürtig, wir sind aber nicht unverdient 1:0-Sieger. Tomas Jun hat seine Klasse bewiesen. Besonders freut mich, dass wir die Ausfälle kompensieren können, das zeichnet eine gute Mannschaft auf. Wir sind aber noch nicht so stark, dass wir zufrieden sein können. Jetzt, wo wir den Europa-League-Platz fix haben, wollen wir noch Zweiter werden."

Tomas Jun (Austria-Torschütze): "Ich bin sehr glücklich über diesen Treffer. Das war das Beste, was vor dem Derby passieren konnte. Wir sind nur einen Punkt zurück, das Stadion wird voll sein und wir wollen gewinnen. Für mich war es heute nicht leicht, weil es sehr heiß war. Ich habe ja auch lange nicht gespielt, und nun fünf, sechs Spiele in Folge, ich war müde."

Zlatko Junuzovic (Austria-Mittelfeldspieler): "Wir wollten diesen Sieg unbedingt, damit das Derby attraktiver wird. Jetzt sind wir noch immer nur einen Punkt hinter Rapid, da wird das Stadion am Mittwoch beben. Wir haben sehr attraktiv gespielt, sind im Moment einfach gut drauf und holen die Punkte. Ich bin deshalb zuversichtlich, dass wir jetzt auch gegen Rapid gewinnen werden. Für den Europacup ist es zwar egal, ob man am Ende Zweiter oder Dritter ist, aber es geht ums Prestige."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen