Vienna unterlag FC Lustenau auswärts 0:2

Lustenau begann stark und ging in der 10. Minute durch einen Treffer von Manuel Rödl in Führung. Danach flaute der Elan der Vorarlberger allerdings wieder ab, die Vienna war aber nicht in der Lage, die starke Abwehr der Gastgeber unter Druck zu setzen.

Unmittelbar nach dem Seitenwechsel sorgte Helmut König für die Vorentscheidung. Der Lustenauer Mittelfeldspieler bezwang Vienna-Goalie Peter Reiter mit einem gefühlvollen Heber und stellte in der 49. Minute auf 2:0. Nach dem zweiten Gegentreffer machte die Vienna einigen Druck und wurde durch eine Gelb-Rote Karte für den Lustenauer Lukas Katnik in der 67. Minute begünstigt. Allerdings verrannten sich die Wiener meist in der Abwehr der Gastgeber, deren Goalie Christian Dobnik eine starke Partie spielte.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 3

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen