Die besten Extensions für Google Chrome

Nützliche Tools

Die besten Extensions für Google Chrome

Ähnlich wie beim Mozilla-Browser Firefox (die besten Add-ons) werden auch beim Pendant von Google - dem Chrome - alljährlich die besten Erweiterungen für den Browser gekürt. Sie sollen der steigenden Anzahl an Chrome-Usern das Leben im Internet mit genialen Features erleichtern.

Beim aktuellen Wettkampf GTUG (Google Technology User Group Battle) reichten 25 Entwicklerteams ihre Vorschläge ein und nun kürte der IT-Riese die Sieger in den drei unterschiedlichen Kategorien "Innovation" , "Page Actions" und "Browser-Actions". Wie wir finden, hat Google dabei eine hervorragende Wahl getroffen, denn die jeweiligen Sieger glänzen mit wirklich genialen Ideen.

Tabs Plus
Als beste Innovation wurde die bei uns bereits vorgestellte Chrome-Erweiterung "Tabs Plus" gekürt. Sie verschafft den Usern einen besseren Überblick über das aktuelle Surfgeschehen und hilft darüber hinaus noch Zeit zu sparen. Zentrales Element von Tabs Plus ist die Darstellung von offenen Browser-Tabs in Miniatur-Ansicht. Dadurch haben die User ihre aktuellen Tabs immer übersichtlich im Blick. Darüber hinaus zeichnet sich diese Erweiterung durch ihre Volltextsuche in bereits geöffneten Tabs aus. Wer dieses Feature jemals verwendet hat, weiß wie nützlich es in manchen Situationen sein kann.

Popchrom
Mit dieser Erweiterung für die Kategorie "Page Actions" haben die Entwickler vor allem Vielschreiber einen großen Gefallen getan. Denn nach der Installation von Popchrom können User Abkürzungen für bestimmte Phrasen, häufig verwendete Sätze oder Redewendungen erstellen. Damit Anwender, die sehr viele Abkürzungen definieren, nicht den Überblick verlieren, werden alle nach dem Drücken der Tastenkombination "Strg" und "Leertaste" überblicksmäßig angezeigt. Wer beispielsweise häufig "Mit besten Grüßen aus..." verwendet, definiert die Abkürzung auf "mbga". Danach wird bei jeder Eingabe des Kürzels "mbga" automatisch der gesamte Satz ausgeschrieben. Des Weiteren können die User auch noch bestimmen, hinter welchen Kürzeln ihr Name und die Anschrift erscheinen soll. So wird aus der kurzen Eingabe "vg" beispielsweise "Viele Grüße, Max Mustermann, 1010 Wien, etc.". Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase funktioniert das Ganze problemlos und hilft enorm viel Zeit einzusparen.

Social Media Monitoring
In der Kategorie "Browser Action" konnten sich die Entwickler der Erweiterung "Social Media Monitoring" durchsetzen. Hierbei handelt es sich um ein Zusatzfeature für den beliebten Micro-Blogging-Dienst Twitter. Die Erweiterung überwacht die "Tweets" nach vordefinierten Stichwörtern. Häufen sich die Kurznachrichten zu einem bestimmten Thema, dann teilt die Software das dem Anwender mit. Somit könnte Social Media Monitoring beispielsweise auch der Polizei helfen, wenn diese nach dem Begriff "Amoklauf" Ausschau hält. Bei Amokläufen in Schulen, kommen die ersten Informationen meistens von Schülern aus der betroffenen Schule. Wenn diese die Botschaften via Twitter aussenden (was auch gemacht wird), können die Einsatzkräfte blitzschnell reagieren. Des Weiteren arbeitet die Erweiterung auch ortsbezogen. So können User einen bestimmten Ort auswählen, und haben danach alle Tweets die von dort aus versendet werden, im Überblick.

Hier können Sie sich die Extensions kostenlos herunterladen.

Den Chrome 4.1-Download finden sie hier

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen