Facebook bald mit Bild- & Spracherkennung

Vollautomatisch

Facebook bald mit Bild- & Spracherkennung

Facebook hat in Paris ein neues Labor zur Erforschung künstlicher Intelligenz (KI) eröffnet. Zunächst seien dort sechs Experten tätig, teilte der US-Internetkonzern in einem Blogeintrag mit. Bis zum Ende des Jahres sollen mehr als ein Dutzend Mitarbeiter in der französischen Hauptstadt tätig sein, um sich unter anderem mit der automatischen Sprach- und Bilderkennung zu beschäftigen.

Filter-Funktion
Die Wahl sei auf Paris gefallen, weil es dort "zahlreiche Talente in den Bereichen Informatik und künstliche Intelligenz" gebe, sagte Facebooks Technologie-Chef Mike Schroepfer. Mithilfe neuer Anwendungen solle es künftig unter anderem ermöglicht werden, "Spam und Gewaltvideos" in Facebook herauszufiltern, erklärte der französische Informatik-Professor Yann LeCun, der die Forschungsaktivitäten Facebooks in diesem Bereich seit 2013 leitet.

KI wird immer wichtiger
Der US-Konzern betreibt bereits zwei Forschungseinrichtungen zum Thema künstliche Intelligenz in den USA. Das neue Labor sei das größte Institut seiner Art in Kontinentaleuropa, sagte LeCun. Auch der US-Internetriese Google erforscht, wie berichtet, maschinelles Lernen und ging dafür eine Kooperation mit der renommierten britischen Oxford-Universität ein.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen