"> Google Chrome zieht am Safari vorbei
Google Chrome zieht am Safari vorbei

Browsermarkt

Google Chrome zieht am Safari vorbei

Mit neuerlichen Zuwächsen konnte Google mit seinem Browser den Konkurrenten aus dem Hause Apple überholen und rangiert nun hinter dem Internet Explorer (IE) und dem Mozilla Firefox auf Platz 3 am weltweiten Browsermarkt.

Knapper Vorsprung
Laut den Analysten des Marktforschungsunternehemens NetApplications konnte Chrome seinen Marktanteil auf 4,63 Prozent erhöhen. Apples Safari erreichte im Dezember 2009 im Vergleich dazu nur 4,46 Prozent. Unangefochtener Spitzenreiter bleiben jedoch die verschiedenen Versionen des IE von Microsoft. Insgesamt halten sie bei einem Marktanteil von 62 Prozent. Firefox rangiert mit einem Marktanteil von knapp 25 Prozent auf dem zweiten Platz.

Landesspezifische Unterschiede
Diese Zahlen weichen jedoch in einzelnen Ländern dramatisch ab. So konnte Firefox in Deutschland den IE bereits vom Thron stoßen. Hier erreicht Mozilla einen Marktanteil von 45,6 Prozent, Microsoft rangiert bei 44,4 Prozent.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen