Google zeigt Usern gespeicherte Daten

Google-Dashboard

© APA

Google zeigt Usern gespeicherte Daten

Google präsentierte im eigenen Internetblog am Donnerstag den neuen Dienst "Dashboard". Mit ihm können sich alle User ab sofort über alle Daten, die der Konzern über sie gespeichert hat, informieren.

Google Dashboard
Mit dem neuen Dienst "Dashboard" (Armaturenbrett) bekommen die Nutzer nun alle Informationen, welche im Zusammenhang mit ihrem Google-Konto gespeichert sind. Neben den Kontaktdaten und Kalendereinträgen (GMail, Google-Kalender) zeigt das "Online-Armaturenbrett" auch Widgets von iGoogle, verwendete oder erstellte Dokumente (Google Docs) und alle abonnierten RSS-Feeds an. Des Weiteren informiert der neue Dienst über gespeicherte Infos von Google Reader und Blogger.

Im Video werden die gespeicherten Daten veranschaulicht

Besserer Überblick
Der Suchmaschinen-Primus will mit dem Dashboard seinen Usern einen transparenten Überblick über ihre Daten geben. Bis jetzt musste man sich die Daten selbst aus den einzelnen Programmen heraussuchen und zusammenstellen. Daten des Google-Translators und des Sync Browsers werden im Dashboard (noch) nicht aufgelistet.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen