HP stellt neuen PC mit Finger-Steuerung vor

HP TouchSmart

HP stellt neuen PC mit Finger-Steuerung vor

Der US-Computerhersteller Hewlett-Packard will mit einer Produktoffensive im hart umkämpften PC-Markt seine Position ausbauen. Das Unternehmen präsentierte in Berlin nach eigenen Angaben die in der Firmengeschichte größte Palette neuer Produkte für den weltweiten Markt. Neben zahlreichen neuen Notebook-Modellen will das Unternehmen auch einen Desktop-PC in den Markt bringen, der sich alternativ zur Tastatur oder Maus auch per Berührung mit dem Finger auf dem Bildschirm bedienen lässt.

Der "HP TouchSmart" mit einem 22 Zoll großen Bildschirm wird ab Oktober auch in Deutschland verfügbar sein, wie Martin Kinne, Deutschland-Geschäftsführer von HP, in Berlin auf einer internationalen Konferenz sagte.

Durch Unterhaltungsangebote wie Filme, Musikbibliotheken oder Bildergalerien kann sich der Anwender auf dem mit Microsofts Betriebssystem Windows Vista ausgestatteten TouchSmart über das Display direkt durch Berührung mit dem Finger navigieren. Bislang kam eine solche Technologie bei Computern vor allem auf Notebooks mit spezieller Microsoft-Software (etwa Microsoft OneNote) zum Einsatz, die im Markt allerdings vorwiegend ein Nischendasein führten. Mit einem voraussichtlichen Preis von rund 1.300 Euro strebt HP mit dem neuen Gerät dagegen einen Massenmarkt an.

Vor allem in Deutschland setze man darauf, dass sich diese Geräte-Klasse im Markt durchsetzen werde, sagte Kinne. In Deutschland rangierte das Unternehmen nach Erhebungen der Marktforschung Gartner zuletzt nach Fujitsu-Siemens auf dem zweiten Platz. Durch profitables Wachstum wolle HP hierzulande weiter zulegen.

Hewlett-Packard war im vergangenen Jahr Gartner zufolge weltweit mit einem Wachstum von 30 Prozent auf einen Marktanteil von 18,2 Prozent an der bisherigen Nummer eins, dem texanischen Hersteller Dell (14,3 Prozent Marktanteil) deutlich vorbeigezogen. Auch die Entwicklung in Westeuropa verlaufe für Hewlett-Packard sehr erfreulich, sagte HP-Manager Todd Bradley. Zuletzt habe das Unternehmen hierzulande ein Wachstum von 16 Prozent verzeichnet.

Inzwischen macht HP nach Angaben von Bradley sein Geschäft zu 70 Prozent außerhalb der USA. Zu den großen Wachstumsmärkten zählten derzeit auch Indien und China. "In China sind wir unter den PC-Herstellern die Nummer zwei, im Segment der Notebooks für Konsumenten sogar auf Platz eins", sagte Bradley.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen