Google bringt 10-Zoll-Tablet

Attacke gegen iPad

© EPA

Google bringt 10-Zoll-Tablet "Nexus 10"

Apple stellt am Dienstag das iPad Mini mit rund 7-Zoll großem Display vor und greift damit das Google-Tablet Nexus 7 (Bild oben) frontal an. Doch der Suchmaschinen-Riese dachte sich wohl, was die können, können wir schon lange. Denn laut den neuesten Gerüchten bringt Google in Kürze ein Nexus 10 auf den Markt. Und mit diesem 10-Zoll großen Tablet attackiert der IT-Riese Apples normales iPad (9,7-Zoll). Das Nexus 10 soll bereits am nächsten Montag (29. Oktober) präsentiert werden. An diesem Tag hält Google, wie berichtet, in New York ein Event ab, auf dem auch das neue Nexus-Phone (von LG) vorgestellt werden soll. Von Letzterem ist ja in der Vorwoche bereits ein Prototyp aufgetaucht (siehe Diashow unten). Darüber hinaus dürften die lange erwartete 32 GB-Version des Nexus 7und die neue Android-Version 4.2 präsentiert werden.

nexus_10_android_police.jpg
Google testet das Nexus 10 bereits fleißig. Bild: (c) Screenshot: AndroidPolice

Nexus 10
Wie TheNextWeb berichtet, soll der 10-Zoll große Tablet-Computer mit einer Top-Ausstattung auftrumpfen. Dies darf auch erwartet werden, schließlich zählt das Nexus 7 mit seinem hervorragendem Display, der Vierkern-CPU und der Zwölfkern-GPU zu den besten Tablets, die es derzeit zu kaufen gibt. Beim Nexus 10 soll das Display eine Auflösung von 2.560 x 1.600 Bildpunkte bieten. Damit würde es mit dem Retina-Bildschirm das aktuellen iPad mithalten. Laut einem Bericht von AndroidCentral soll das Nexus 10 von Samsung gefertigt werden. Das Nexus 7 kommt ja von Asus. Die Blogger von Android-Police haben das neue Tablet, das unter dem Codenamen Manta entwickelt wurde, bereits aufgespürt. Google hat das Nexus 10 also bereits im Testbetrieb. Damit steigen die Hoffnungen, dass das Gerät ziemlich schnell in den Handel kommen könnte. Wahrscheinlich wird das Nexus 10 preislich etwas unter dem iPad liegen.

Fotos vom Prototyp des nächsten Nexus-Smartphone:

Diashow Fotos vom LG Nexus Prototyp
LG Nexus Prototyp

LG Nexus Prototyp

So dürfte Googles neues Lead-Device mit großer Wahrscheinlichkeit aussehen.

LG Nexus Prototyp

LG Nexus Prototyp

Das Gerät soll mit der Bezeichnung LG Nexus 4 in den Handel kommen.

LG Nexus Prototyp

LG Nexus Prototyp

Hier der Vergleich mit dem iPhone.

LG Nexus Prototyp

LG Nexus Prototyp

Der Vorgänger - Galaxy Nexus (links) - wirkt etwas größer.

LG Nexus Prototyp

LG Nexus Prototyp

Auf der Rückseite ist deutlich zu erkennen, dass es sich bei dem Gerät um einen Prototyp handelt.

1 / 5
  Diashow

 

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
WhatsApp wird für drei Tage blockiert
Brasilien WhatsApp wird für drei Tage blockiert
Aufgrund einer Richterentscheidung muss WhatsApp pausieren. 1
Po-Duell der YouTube-Schönheiten
Sexy Po-Duell der YouTube-Schönheiten
Die beiden Social Media-Stars zeigen sich ungewohnt freizügig. 2
Hybrid-Geräte verdrängen Tablets
Notebook-Alternativen Hybrid-Geräte verdrängen Tablets
Spectre X2, Surface Book, Pixel C und Co. räumen das Feld auf. 3
Rätsel um Bitcoin-Erfinder endlich gelöst
Enthüllt Rätsel um Bitcoin-Erfinder endlich gelöst
Der Bitcoin-Gründer war bis jetzt nur als "Satoshi Nakamoto" bekannt. 4
Neuer Amazon Online-Shop für Start-ups
Neuer Service Neuer Amazon Online-Shop für Start-ups
Marktplatz "Launchpad" kommt nun auch in den deutschsprachigen Raum. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Hotspot Praterstern: das plant Wien
Zur Entschärfung Hotspot Praterstern: das plant Wien
Polizei, ÖBB, Wiener Linien, diverse karitative und soziale Organisationen sowie Bezirk und Stadt Wien wollen den Hotspot Praterstern entschärfen.
Matthias Reim „Alles was ich will"
Musikvideo Matthias Reim „Alles was ich will"
Matthias Reim „Alles was ich will"
Die aktuellen Arbeitslosenzahlen im Detail
Weiter steigend Die aktuellen Arbeitslosenzahlen im Detail
Die Arbeitslosigkeit ist in Österreich im April erneut angestiegen: Im Vergleich zum Vorjahresmonat waren um 1,1 Prozent mehr Menschen ohne Job.
Die U4-Sperre: das denken die Wiener
Öffis Die U4-Sperre: das denken die Wiener
Wegen Umbauarbeiten ist die U4 bis zum 1. Juli 2016 zwischen Hütteldorf und Hietzing gesperrt: das denken die Wiener.
Häupl: "horch ma zua und plär ned umadum!"
1. Mai Häupl: "horch ma zua und plär ned umadum!"
Am 1. Mai wird die SPÖ ausgepfiffen: als bei Wiens Bürgermeister Michael Häupl dazwischen gerufen wird, klärt er das auf seine Art.
Proteste am 1. Mai: Faymann verteidigt Kurs
SPÖ Proteste am 1. Mai: Faymann verteidigt Kurs
Kanzler und SPÖ-Parteichef Werner Faymann hat am Sonntag bei den 1.-Mai-Feierlichkeiten der SPÖ am Wiener Rathausplatz seinen Kurs in der Flüchtlingsfrage verteidigt.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.