User strafen Whatsapp jetzt voll ab

Wegen neuen Status

User strafen Whatsapp jetzt voll ab

Wie berichtet, hat das Status-Update von Whatsapp einen Sturm der Entrüstung ausgelöst. Mittlerweile ist zwar durchgesickert, dass der Messenger-Dienst den alten, einfachen Status als Alternative wieder zurückbringen will, doch bis es soweit ist, wird es noch etwas dauern. Und das bekommt WhatsApp nun zu spüren.

Flut an 1-Sterne-Bewertungen

Vor der Einführung des neuen Status wurde die Facebook-Tochter in den App Stores von Apple, Google und Microsoft stets mit vier bis fünf Sternen – also fast der Höchstwertung – bewertet. Doch seit dem Update sieht das ganz anders aus. Die Nutzer strafen WhatsApp mit einer ganzen Flut an 1-Sterne-Bewertungen ab. Im Apple Appstore ist die Gesamtnote mittlerweile sogar auf nur mehr zwei Sterne abgerutscht.

User wollen alten Statuts zurück

Mit den negativen Bewertungen bringen die Nutzer zum Ausdruck, dass sie sich den alten Status zurückwünschen. Und zwar so wie er war. Die neue Status-Funktion, die stark an das Stories-Feature von Snapchat, Instagram und Facebook angelehnt ist, solle laut den Kritikern wieder komplett verschwinden. Nutzer können seit dem Update ihren Status mit Fotos, Videos oder Gifs veröffentlichen und so all ihren Kontakten zeigen, was sie gerade machen. Die Inhalte können mit Emojis, Texten und Zeichnungen personalisiert werden und verschwinden automatisch nach 24 Stunden. Die alte Status-Einstellung gibt es nicht mehr und die neue lässt sich auch nicht deaktivieren.

Mega-Lücke entdeckt

Für WhatsApp ist das bereits die zweite Hiobsbotschaft innerhalb weniger Tage. Denn Ende der Woche wurde eine riesige Sicherheitslücke in der Android-App aufgedeckt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen