Alfons Haider - Zärtlicher Zerfleischer

Programm

Alfons Haider - Zärtlicher Zerfleischer

Was fragt man nach 13 Jahren Opernball? Wo lassen Sie schneidern? Nicht das Kleid, das G’sicht, Teuerste! Und wo ist denn der bezaubernde Gatte? Ah, der wohnt jetzt also in seiner Briefkastenfirma. Ist des nicht ein bisserl eng?“ ORF-Star und Entertainer Alfons Haider (51) gibt sich in seinem neuen Stück „Tour de force Kaltwarm“ an der Seite von Dieter Chmelar (52) schonungslos. Den Text lieferte Polly Adler-Edelfeder Angelika Hager.

Seelen-Strip
Am 2.2. feiert die Satire im Wiener Theater Akzent vor der heimischen Gesellschaft wie Hannes Androsch, Claudia Reiterer und Klaus Eberhartinger Premiere. „Hager beschreibt mich als ein vom Ehrgeiz getriebener Showstar, der zunehmen unter seinem keimfreien Image zu leiden beginnt!“, gibt sich Haider auf der Bühne auch selbstkritisch. „Er springt über seinen Schatten – und das ist bei ihm eine weitaus schwierigere Turnübung, weil er – im Gegensatz zu mir – mehr zu verlieren hat“, zieht Chmelar den Hut.

Haider als sexy Ärztin, Chmelar als Assinger
Das Stück führt die beiden „Öffentlichkeits-Süchtigen“ in eine Entzugsklinik. In verschiedenen Rollen – Haider als Susan Boyle oder sexy Ärztin, Chmelar als Armin Assinger und Birgit Sarata – liefern die Entertainer dem Publikum ein Gag-Feuerwerk (siehe Kasten unten).Haider: „Es wird eine zärtliche Zweipersonen-Zerfleischung.“

Nervenkrieg
Bei den Protagonisten liegen kurz vor der Premiere die Nerven blank. Nach Haiders Verbal-Ausrutscher („Österreich ist ein verschissenes, verlogenes Land“) wartet man gespannt, wie weit er auf der Bühne geht. Dabei hilft nicht, dass sich Haider am Samstag auf die Zunge gebissen hat. „Das hätte er zwei Wochen früher tun sollen“, witzelt Chmelar. Er selbst hat auch seine Stimme verloren. „Das ist psychosomatisch. Ich bin total haiderisiert!" Da hilft – auf der Bühne – nur „Paar-Therapeutin“ Ingrid Thurnher, die aus dem Off schlichtet: Herr Haider, Herr Chmelar! Gegen euch wirken selbst die Gebrüder Scheuch wie eine Außenstelle vom Elmayer ...

Die besten Gags

Haider über Jeannée: Wann schickt der Onkel Cato dieses geriatrische Ideologie-Krokodil endlich ins betreute Wohnen?“

Chmelar über Haider: Willst du eigentlich, du picksüßer Bildschirmschoner, du Meister Proper des Mittelmaßes, du Opernball-Pratzi-Abschlecker, du Robin Hood der Rumba-Dilettanten? Reiß dich a bisserl z’samm: Wir sind doch Kollegen!

Haider über Chmelars Verrat: Du trostloser Tingel-Trottel aus Ottakring! Du tragischer Kasperl! Du wirst in diesem Land nicht einmal mehr bei der Karlich zum Thema „Hilfe, meine Nachbarn wohnen neben mir“ auftreten.

Chmelar über sich: Ich bin Spezialist fürs weite Land der Säle ...Wirtshaussäle, Turnsäle, aber auch gern gesehen bei der feierlichen Einweihung von Mehrzweckkammern ...“
Haider: So gesehen auch eine Art Kammerlschauspieler.

Haider über sich: Man hat mich als Hamlet mit dem jungen Oskar Werner verglichen.
Chmelar: Wieso? Hat der auch so eine schwarze Feinstrumpfhose getragen.

Chmelar: Ich finde meine Witze ... erfrischend.
Haider: Geh bitte, die hätt’ selbst nur mehr der Paul Löwinger mit der Mistgabel angegriffen.

Chmelar: Weißt du, wie das heißt, wenn der Petzner ins Solarium geht?
Haider: Partielle Witwenverbrennung?

Chmelar: Geh, Alfons, bitte, so viele U-Bahnstationen, in denen du angeblich nach deinem Outing überfallen worden bist, gibt’s doch in Wien gar nicht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.