Donna Leon ist die neue Nummer eins

17. Brunetti-Fall

© dpa

Donna Leon ist die neue Nummer eins

Die in Venedig lebende und schreibende amerikanische Krimiautorin Donna Leon hat leicht lachen: Ihr neuer Commissario-Brunetti-Roman Das Mädchen seiner Träume rangiert sowohl in den Spiegel- als auch in den ÖSTERREICH-Charts schon zwei Wochen nach Erscheinen auf Platz 1.
Albträume
Es sind keine angenehmen Träume, die Brunetti diesmal ereilen: Im Canal Grande wird die Leiche eines erst elfjährigen Roma-Mädchens gefunden, das – wie sich später bei der Obduktion herausstellt – an einer Geschlechtskrankheit in fortgeschrittenem Stadium litt.
Korruption
Neben dem trostlosen und lebensgefährlichen Alltag von Roma-Kindern, die auf Beutezug geschickt werden, geht es in Leons neuem „Wurf“ um Religion und Korruption. Ob sie glaubt, dass die Bestechlichkeit in Italien schlimmer sei als in den USA? – „Ich denke, sie ist sichtbarer, und man spricht mehr darüber“, meint die Schriftstellerin. „Außerdem wissen die Italiener, dass sie existiert. Die Amerikaner scheinen ja immer noch zu glauben – trotz aller Hinweise –, dass die Politiker sich dafür aufopfern, das Leben ihrer Mitbürger zu verbessern.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.