Erotik

"Fifty Shades": Wie Grey es sieht

Der 18. Juni war ein besonderer Tag für alle Fans des Erotik-Thrillers Fifty Shades of Grey: Am Donnerstag erschien die Fortsetzung von E. L. James’ populärem Fesselspiel – Titel: Grey. Hier die Antworten auf die brennendsten Fragen.

■ Wann kommt die deutsche Übersetzung heraus? Der Goldmann-Verlag teilte der Öffentlichkeit den 21. August als Erscheinungstermin für die deutschsprachige Fassung von Grey mit.

Story wird diesmal aus seiner Sicht geschildert

■ Seit wann weiß man von der Fortsetzung von „50 Shades of Grey“? Dass die britische Bestseller-Autorin E. L. James an einem „Sequel“ schrieb, war lange top secret. Erst Anfang Juni verkündete die Schriftstellerin selbst, dass ihr neuer Wurf in wenigen Tagen auf den Markt kommen würde.

■ Und warum gerade am 18. Juni ...? Der 18. Juni ist der Geburtstag des Protagonisten Christian Grey.

■ Weshalb trägt das neue Buch den Titel „Grey“? Die Story rund um die SM-Obsessionen eines jungen Paares wird diesmal aus der Sicht des Milliardärs Christian Grey geschildert. Der Originaltitel: Grey: Fifty Shades of Grey as told by Christian.

■ Wie erfolgreich wird „Grey“? Schon alleine die Ankündigung reichte aus, um eine Welle an Vorbestellungen loszutreten. Beim Online-Buchhändler Amazon rangiert die deutsche Version schon zwei Monate vor Erscheinen auf Platz eins. Auch in den USA und in Großbritannien liegt Grey bei Amazon on top. Damit ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Grey an die Verkaufszahlen von Fifty Shades of Grey anknüpfen wird können. Man könne sagen, dass Grey „das größte Buch des Jahres“ werden wird, prophezeit Tom Tivnan vom britischen Fachblatt The Bookseller.

»Fifty Shades« verkaufte sich 125 Millionen Mal

■ Wie erfolgreich war „Fifty Shades of Grey“? Von E. L. James’ Fifty Shades-Trilogie wurden weltweit mehr als 125 Millionen Exemplare verkauft.

■ Ist die Fortsetzung deftiger als „Fifty Shades of Grey“? Besonders fesselnd ist es – laut ersten Lesern –, wie Grey sein Zusammentreffen mit Partnerin Anastasia Steele schildert. Und die Sexszenen sollen es in sich haben – immerhin werden die SM-Rituale diesmal aus der Perspektive des (dominanten) Mannes beschrieben. Zudem berichtet Grey über seine kindlichen Traumata und Albträume. Düster!

Eine Kopie von »Grey« wurde gestohlen

■ Was sagte die Autorin über „Grey“? „Christian ist ein komplizierter Charakter“, schrieb die E. L. James in ihrem Blog. Und weiter: „Jeder, der schon einmal in einer Beziehung war, weiß, es gibt zwei Seiten von jeder Geschichte.“

■ Wurde das Manuskript von „Grey“ tatsächlich gestohlen? Eine Kopie von Grey wurde laut Daily Mail angeblich entwendet – die vom Verlag befürchtete Vorveröffentlichung dieser Raub-Kopie fand aber nicht statt.

■ Wann kommen die „Fifty Shades“-Sequels ins Kino? Die Verfilmung von Teil 1 von Fifty Shades of Grey spielte weltweit fast eine halbe Milliarde Euro ein. Die Sequels der Trilogie sollen im Februar 2017 und im Februar 2018 ins Kino kommen. Auch Grey soll verfilmt werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.