"> Franz-Fuchs-Film erhält Auszeichnung von Biarritz
Franz-Fuchs-Film erhält Auszeichnung von Biarritz

Briefbombenattentat

Franz-Fuchs-Film erhält Auszeichnung von Biarritz

Der österreichische Schauspieler Karl Markovics kann sich freuen: Es ist nicht nur sein markantes Gesicht und seine typische Art, Charakterrollen zu spielen, sondern auch sein Talent. Und mit diesem überzeugt er im Film "Franz Fuchs - Ein Patriot", in welchem er die tragische Figur des Briefbombenattentäters mimt. Die Dokumentation ist jetzt beim 21. TV-Festival FIPA (Festival International de Programmes Audiovisuels) mit dem Spezialpreis der Jury, dem "FIPA d'Argent" ausgezeichnet worden.

Doppelte Freude
Zur Freude über die Oscarnominierung gesellt sich jetzt noch eine weitere Ehrung. Für Elisabeth Scharang, Regisseurin des Films, kommt die Auszeichnung äußerst "unerwartet". In das eindringliche Psychogramm des Briefbombenbauers, das Karl Markovics in der Hauptrolle zeigt, verknüpft sie Elemente des Spielfilms und der Dokumentation. Der Film ist letzten Oktober im ORF ausgestrahlt worden. Programmdirektor Wrabetz ist über die Auszeichnung jetzt naturgemäß "erfreut". Man kann aber davon ausgehen, dass Karl Markovis' Rolle natürlich ebenso überzeugt, wie die filmische Leistung der Regisseurin. Jetzt heißt es nur mehr "Daumen drücken" für Markovics und Ruzowitzky (eventuellen 2. Triumph) bei den Oscars.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.