Sonderthema:
„Haydn ist so witzig wie Deix „Haydn ist so witzig wie Deix

Haydn-Jahr 2009

© Marco Borggreve

© Marco Borggreve

„Haydn ist so witzig wie Deix"

Joseph Haydn ist unter den bedeutenden Tonsetzern aller Zeiten der am meisten verkannte und unterschätzte. Der witzigste Komponist der Wiener Klassik hat die Symphonie und das Streichquartett erfunden, seine nach seinem Tod kaum noch gespielten Opern gehören zum Besten, was es damals – zu Lebzeiten des göttlichen Mozart und des Reformators Gluck – im Musiktheater gab.

Jubeljahr
2009 ist nicht nur Purcell-, Händel- und Mendelssohn-Jahr, sondern auch Haydn-Jahr, in dem des 200. Todestags des ewig jungen alten Großmeisters aus Rohrau gedacht wird. Eröffnet wird das Jubeljahr am 31.3 (Haydns Geburtstag) im Haydnsaal des Schlosses Esterházy in Eisenstadt, wo der sympathische Musikus 24 Jahre den Posten des ersten Kapellmeisters bekleidet hat, durch den wichtigsten Dirigenten überhaupt: Nikolaus Harnoncourt, der Erfinder des Originalklangs, musiziert mit seinem Concentus Musicus vier Symphonien des niederösterreichisch-burgenländischen Musikgenies: die erste D-Dur, die 59. A-Dur (Feuersymphonie), die 95. c-Moll und die 100. G-Dur (Militärsymphonie).

Event-Klumpert
„Das Haydn-Jahr wird immer mit dem Mozart-Jahr verglichen“, feixt der steirische Graf, „da fand man Wohnungen und solche Kasperliaden; das gibt Mozart her. Man könnte aus Haydn so ein ,Event'-Klumpert gar nicht produzieren, weil er eine ganz andere Figur in der Weltgeschichte ist.“ Warum Haydns Opern kaum aufgeführt werden, ist ihm schleierhaft: „Die Staatsoper und die Volksoper haben überhaupt noch nie eine Haydn-Oper gespielt. Generell muss ich sagen, dass an den Opernhäusern viel Mist gemacht wird; Gurgel-Akrobatik allein ist zu wenig, ein Stück muss auch etwas vermitteln.“ Und über die besonderen Qualitäten Haydns sagt er: „Er hat gestrotzt von Originalität. Er war ein großer Menschenbeobachter und hat alles in Musik übertragen. Das ist so wie beim Deix, der alles, was er sieht, in Zeichnungen umsetzt.“

Foto: (c)Marco Borggreve

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.