Madonna sang

Provokation

© Ettrore Ferrari, Pier Paolo Cito

Madonna sang "Like a virgin" für den Papst

Vor rund 60.000 Menschen im Olympiastadion in Rom ließ es sich Superstar Madonna nicht nehmen, einen kleinen Seitenhieb auf das Oberhaupt der katholischen Kirche zu tätigen. Kurz bevor die ihren Superhit "Like a Virgin" anstimmte, stellte sich sich ans Mikro und sagte: “Ich widme dieses Lied dem Papst, weil ich ein Kind Gottes bin. Ihr alle seid Kinder Gottes”, sagte die Sängerin bei ihrem Konzert und sorgt damit erneut für extremen Wirbel im katholischen Italien. Madonna, die immer wieder mit religiösen Symbolen auf der Bühne um sich wirft, lässt bei dieser Tour nichts anbrennen.

Freizügig geht's weiter
Bereits in Cardiff sorgte Madonna für einen handfesten Eklat, als sie Hitler und McCain miteinander verglich. Freizügige Outfits, eindeutige Posen und eine Bombast-Tour der Sonderklasse bietet ihre aktuelle "Sticky and Sweet"-Tour. Wieder einmal mehr handelte sich Madonna mit ihrer Aktion Ärger mit der Kirche ein. Gläubige Fans in Italien sollen jetzt irritiert sein, italienische Zeitungen sprechen von einer "überraschenden Provokation". Auch vor zwei Jahren sorgte Madonna in Rom für Unmut als sie sich auf ein Kreuz "nageln" ließ.

Was sie mit der "Like a virgin"-Widmung, (Der song nähert sich dem Tabuthema "Sex zum ersten Mal" an) genau andeuten wollte, ist nicht näher bekannt. Die Lyrics lesen sich jedenfalls so: "Wie eine Jungfrau, zum ersten Mal berührt...es fühlt sich innen so gut an....".

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.