Sonderthema:
Intendantenduo für Wiener Festwochen

Hinterhäuser und Langhoff

Intendantenduo für Wiener Festwochen

 Die Wiener Festwochen bekommen ein Intendantenduo: Markus Hinterhäuser, heuer Intendant der Salzburger Festspiele, wird Intendant der Wiener Festwochen, Shermin Langhoff stellvertretende Intendatin und Chefkuratorin. Das wurde am Mittwoch, 4.5. von Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny (S) und Festwochen-Präsident Rudolf Scholten bekanntgegeben. Sie folgen 2014 auf Luc Bondy. Die Verträge laufen künftig auf jeweils drei Jahre und sind nicht verlängerbar.

Wiener Kulturszene
In der Ausschreibung war ausdrücklich festgehalten worden, dass in dem von der Stadt Wien mit 10,8 Mio. Euro geförderten Mehrspartenfestival "Konzepte zur Sicherstellung von Gender Mainstreaming, Interkulturalität sowie Partizipation" berücksichtigt werden sollen. Auch "die interkulturelle Struktur Wiens mit ihren historischen Wurzeln soll sich in der Programmgestaltung wiederfinden, für die eine aktive Einbindung der Wiener Kulturszene und vielfältiger, niedrigschwelliger Spielorte begrüßt wird", hatte es geheißen - eine Job Description, die sich geradezu als maßgeschneidert für Langhoff, die Leiterin des Berliner Ballhauses Naunystraße, erwiesen haben dürfte. Die Wiener ÖVP hat bereits gegen den "auffallend raschen Entscheidungsprozess" protestiert: Die Bewerbungsfrist hatte erst vergangenen Samstag (30. April) geendet.

Die Programmverantwortung der 1951 gegründeten Wiener Festwochen

- 1951 bis 1958 lag die Programmgestaltung beim
     Veranstaltungsreferat des Kulturamtes der Stadt Wien und damit
     bei Oberamtsrat Adolf Ario.

 - 1958 war Rudolf Gamsjäger als künstlerischer Leiter
     verantwortlich.

 - 1960 bis 1964 leitete Egon Hilbert die Festwochen erstmals
     unter dem Titel Intendant.

 - 1965 bis 1977 war Ulrich Baumgartner Intendant der Festwochen

 - 1978 bis zu seinem Tod 1979 war Gerhard Freund Intendant.

 - 1980 bis 1984 wurden die Festwochen durch ein vielköpfiges
     Programmdirektorium geführt (u.a. mit Helmut Zilk, Jörg Mauthe,
     Hans Landesmann und Sir Rudolf Bing).

 - 1984 bis 1987 war Ursula Pasterk Festwochenintendantin.

 - 1987 bis 1991 lag die Funktion der Intendanz interimistisch (und
     ohne Bezüge) bei Kulturstadträtin Ursula Pasterk.

 - 1991 bis 1996 war der spätere Burgtheaterdirektor Klaus Bachler
     Intendant.

 - Seit 1997 lag die künstlerische Verantwortung bei einem
     Dreierdirektorium mit Luc Bondy (Theater), Klaus-Peter Kehr
     (Musiktheater) und Hortensia Völckers (Tanz und Sonderprojekte).

 - Ab 2002 übernahm Luc Bondy die alleinige künstlerische
     Verantwortung, sein Vertrag wurde seither dreimal verlängert.
     Für das Schauspiel war ab 2001 Marie Zimmermann verantwortlich,
     ihr folgte ab 2008 Stefanie Carp, die bereits 2005 für ein
     Karenz-Jahr Zimmermanns das Schauspiel programmiert hatte. 2002
     bis 2004 war Hans Landesmann für das Musikprogramm
     verantwortlich, seit 2005 ist Stephane Lissner Musikdirektor.

 - Ab 2014 steht Markus Hinterhäuser als Intendant gemeinsam mit
     Shermin Langhoff als stellvertretende Intendantin und
     Chefkuratorin an der Spitze der Wiener Festwochen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.