Robbie Williams: Strip für Revival

Comeback

© WireImage

Robbie Williams: Strip für Revival

Von null auf eins! Zum Abschied von seiner Solokarriere lässt esRobbie Williams (36) noch einmal richtig krachen. Sein neues Greatest-Hits-Album In And Out of Consciousness stürmt am Freitag in den Austria Top 40 an die Chartspitze und verweist somit Rainhard Fendrich in die Schranken. Der achte Nummer-eins-Hit von Robbie in Folge. Seit 2001 war in Österreich jedes seiner Alben top. Auch in Deutschland ist Robbie der größte Chart-Star aller Zeiten: In den vergangenen zehn Jahren stand er insgesamt 38 Wochen an der Spitze der Albumcharts und schaffte es 135-mal in die Top Ten. Der erfolgreichste Star der Dekade.

Take That nackt
Ein würdiges Finale, denn jetzt gehört sein ganzes Herzblut nur mehr Take That. Am 19. 11. kommt die Comeback-CD „Progress“ (z. dt. Entwicklung) und am bizarren Cover zeigen Take That in Aktfotos (!) die Evolution vom Affen (Gary Barlow) bis zum Superman (Howard Donald). Ein musikalischer, zehn Songs starker Urknall nach 15 Jahren Streit. „Ohne Robbie hätten wir wahrscheinlich aufgehört, weil es zu langweilig geworden ist, doch dank seinem Comeback sind wir wieder interessant geworden.“ Trotzdem überlegte man für den Neustart sogar einen Namenswechsel. Robbie: „Wir wollten uns The English nennen, weil zu viel auf dem Spiel steht. Es ist eine mutige CD, doch wenn sie sich nicht verkauft, sind wir geliefert!“

Autor: zet
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.