Staatsopern-Start mit Thomas Hampson und Neil Shicoff

Auftakt

© Wiener Staatsoper

Staatsopern-Start mit Thomas Hampson und Neil Shicoff

"Der Simone Boccanegra ist eine der wichtigsten Rollen meines Repertoires", schwärmt Bariton Thomas Hampson im Gespräch mit ÖSTERREICH. Er freue sich sehr, den Part des Genueser Volkshelden der Frührenaissance in Verdis eminent politischer Oper ab sofort wieder im Haus am Ring zu verkörpern.

Staatsoper
Hampson ist auch voll des Lobes für die Inszenierung. Sie sei "eine besondere Produktion, weil sie mit Peter Stein einen tatsächlich außergewöhnlichen Regisseur hatte und es Direktor Holender darüber hinaus ja immer wieder gelingt, besondere Kollegen zu gewinnen." Ferruccio Furlanetto und Krassimira Stoyanova zählen zu diesen Könnern. Am Pult agierte Marco Armiliato.

Einsatz
Holender und andere Vertraute Hampsons setzten sich im vergangenen Jahr für den Künstler ein, als dieser ins Fadenkreuz einer medialen Hetzkampagne geraten war. Auch der ehemalige Konzerthaus-Direktor Christoph Lieben-Seutter, Salzburgs Festspiel-Präsidentin Helga Rabl-Stadler und Philharmoniker-Vorstand Clemens Hellsberg erhoben via ­ÖSTERREICH Einspruch gegen derlei „außerkünstlerische Belastungen dieses sensiblen Künstlers und integeren Menschen“. Glücklicherweise sah Hampson es als "Verpflichtung, an der Staatsoper zu singen" und ließ sich nicht ins Bockshorn jagen. Im Sommer hat er bereits mit einem Liederabend in Salzburg bewiesen, dass er in Bestform ist.

Relax
Auch Neil Shicoff sei "„in stimmlicher Hochform", erfährt man beim Wiener Management des Tenors. Er habe sich den Sommer über in Spanien erholt, "die Ruhe nach dem Stress" rund um die Opernchefsuche habe im "sicher gut getan". So wird Shicoff ab morgen an der Wiener Staatsoper den Don José an der Seite "seiner" Carmen Nadja Krasteva singen. Ab 25. September schlüpft er auch wieder in die Leibrolle des Cavaradossi (Tosca). "Und auch die Pique Dame liegt ihm sehr", hört man vom Management. Premiere der Tschaikowskij-Oper mit Shicoff als leidenschaftlichem "Gambler" Hermann ist am 28. Oktober.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.