Stiefel-Schnüffler

"Wetten, dass...?" - Wirbel um Kandidat

Diese Wette war nichts für zartbesaitete Zuseher. Als Kandidat Thomas Schuster bei "Wetten, dass...?" zur Riechattacke ansetzte, stieg der Ekelfaktor. Interessantes Detail - für diesen Kandidat war es bereits der dritte Auftritt bei der Spiele-Show!

Menschen am Schweißgeruch erkennen
Schuster wettete, Menschen am Geruch ihrer getragenen Gummistiefel erkennen zu können. Sein feines Näschen ließ den 47-jährigen nicht im Stich und er gewann die Wette. Doch jetzt werden Stimmen laut, wonach es heißt, die Wette wäre nur fauler Zauber gewesen.

Menschliche Nase nicht in der Lage Schweiß zu unterscheiden
Ärzte gehen davon aus, dass die Nase des Menschen nicht in der Lage sei, unterschiedliche Schweißgerüche zu identifizieren und einer bestimmten Person zu ordnen zu können. Stattdessen fiel auf, dass die Stiefle sich äußerlich stark unterschieden. Manche hatten Krempen, andere nicht. Für Stink-Stiefel-Wettkandidat Schuster wäre es auch ein Leichtes gewesen, die Größen oder Kratzer an der Sohle zu ertasten und somit die Schuhe zuzuordnen.

ZDF: "Haben Wette geprüft"
Von Seiten des ZDF wird beteuert, dass bei "Wetten, dass...?" alles rechtens ablief: "Wir haben die Wette und den Kandidaten vorher genau überprüft. Wir gehen davon aus, dass alles mit rechten Dingen zugegangen ist."

Am Mittwoch, 7.10. wird der Stink-Stiefel-Wettkandidat noch einmal sein Können zeigen - in der ZDF-Talkshow von Markus Lanz (23.15 Uhr).

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.