Ex-Kandidat enthüllt

"ZDF wollte Wette gefährlicher machen"

Ein Ex-Kandidat von "Wetten, dass...?!" erhebt nach dem tragischen Unfall von Samuel Koch schwere Vorwürfe gegen die Sendung. Roland Wegner, der am Mallorca-Special der Show teilnahm meint, die Redaktion der Sendung hatte seine Wette gefährlicher machen wollen.

Mehr Dramatik
Wegner's Wette bestand darin, sich binnen weniger Minuten auf einem eingeschalteten Laufband komplett umziehen zu können - während eines Rückwärtslaufs. Gegenüber der "Augsburger Allgemeine" führte er aus, was verändert wurde: "Die Redaktion wollte meiner Wette noch mehr Dramatik verleihen und sie letztendlich gefährlicher machen". Das ZDF wollte, laut Wegner, das Laufband vor einen Pool stellen. Außerdem "sollte das 1,60 Meter lange Laufband um die Hälfte gekürzt werden, um mich näher ans Wasser zu bringen. Als sie bei den Proben sahen, dass ich mich bei einem Stolperer blitzschnell am Geländer festhalten konnte, wollten sie zudem das Geländer wegflexen. Zwei Tage lang hatte ich bei den Tests Streit und stieß auf Unverständnis."

Kandidat bestimmt
Wegner setzte sich durch und stimmte nur dem Pool zu. Der Leiter der ZDF-Pressestelle, Walter Kehr, betonte jedoch, dass Wetten nicht verändert werden. "Wir geben das Bühnenbild vor, oder wie eine Brille zum Verdecken der Augen aussieht. Den Rest bestimmt der Kandidat.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.