Video zum Thema Nathan Trent: Sein ESC-Resümee
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

ÖSTERREICH-Interview

Nathan Trent: "Meine ESC-Bilanz"

Er war einer 
der umjubeltsten Teilnehmer beim diesjährigen Song Contest. Eine Autogrammstunde jagte die nächste, ein Pressetermin den anderen. Nathan Trent schaffte es innerhalb einer Woche, die Herzen der Fans für sich zu gewinnen. Und auch die internationale Presse war von dem 25-Jährigen begeistert. Am Finaltag zog der sympathische Tiroler seine erste Bilanz über den Eurovision Song Contest und sprach mit ÖSTERREICH über seine Zukunftspläne.

ÖSTERREICH: Wie haben Sie die Zeit in Kiew erlebt?

Nathan Trent: Es war eine wundervolle Zeit, und ich kann nicht glauben, dass sie jetzt schon vorbei ist. Ich habe jede Sekunde genossen und wirklich mein Herzblut in die ­Sache gesteckt. Die Stadt ist inspirierend, die Menschen sehr herzlich, und dieses Event hat es wirklich geschafft, verschiedene Nationen und Kulturen durch Musik zu vereinen.

ÖSTERREICH: Was ist das für ein Gefühl, vor 200 Millionen Menschen live zu singen?

Trent: Das Gefühl ist überwältigend, und ich kann mir die Zahl der ­Zuschauer gar nicht vorstellen. Es ist eine Ehre, meinen Song vor so vielen Menschen singen zu dürfen.

ÖSTERREICH: Waren Sie von Anfang an zuversichtlich, ins Finale zu kommen?

Trent: Natürlich habe ich mir gewünscht, ins Finale zu kommen, und es war auch mein Ziel, aber gerechnet hätte ich nicht wirklich damit.

ÖSTERREICH: Wie geht es für Sie nach dem Song Contest weiter?

Trent: Ich arbeite schon länger an neuer Musik, die ich dann bald veröffent­lichen möchte.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.