Andre Agassi gesteht Drogenkonsum

In Autobiografie

© Reuters

Andre Agassi gesteht Drogenkonsum

Ex-Tennisprofi Andre Agassi räumt in seiner in Kürze erscheinenden Autobiografie ein, 1997 die Droge Crystal Meth genommen zu haben. In jenem Jahr fiel er auf Platz 141 der Weltrangliste zurück. In einem am Dienstag (Ortszeit) auf der Website der Zeitschrift "People" erschienen Auszug aus dem Buch schreibt Agassi: "Viele Menschen würden sagen, wenn man etwas als Flucht benutzt, hat man ein Problem."

Autobiografie
Ein Redakteur der Zeitschrift "Sports Illustrated" hatte am Dienstag in einem Twitter-Beitrag als erster auf den Methamphetamin-Verweis in Agassis Buch aufmerksam gemacht. Agassi, der Ehemann von Steffi Graf, schaffte in seiner Karriere acht Grand-Slam-Einzelsiege. 2006 zog er sich vom Tennissport zurück. Seine Autobiografie erscheint in den USA am 9. November.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.