Bianca Jagger nach 20 Jahren aus Wohnung geworfen

Kein Heim mehr

Bianca Jagger nach 20 Jahren aus Wohnung geworfen

Bianca Jagger, Exfrau von Rolling-Stones-Star Mick Jagger, ist nach 20 Jahren aus ihrer New Yorker Wohnung geflogen. Ihr Vermieter setzte sie nach jahrelangem Streit auf die Straße. Wie ihr Anwalt am Donnerstag mitteilte, hat Jagger den Rauswurf erwartet, nachdem ein Berufungsgericht kürzlich gegen sie entschieden hatte.

Akt der Vergeltung?
Ein Sheriff habe am Mittwoch die Habseligkeiten der 62-Jährigen in ein Lager geschafft. Jaggers Anwälte warfen der Immobilienfirma Katz, die Eigentümerin des Appartements an der Upper East Side ist, vor, es handle sich um einen Akt der Vergeltung.

Jagger hatte die Vermieterin 2003 verklagt, die Wohnung sei voller Schimmelpilze und habe sie krank gemacht. Katz dagegen begründete die Kündigung damit, dass Jagger gar nicht berechtigt sei, das Appartement, das dank Mietfestschreibung für New Yorker Verhältnisse relativ günstig war, zu bewohnen, da sie nur ein Touristenvisum für die USA habe. Wie die "New York Post" berichtete, erlaubt Jaggers Rauswurf es der Firma Katz nun dank des komplizierten Mietrechts, die Miete von derzeit 4.600 Dollar (3.133 Euro) pro Monat beträchtlich zu erhöhen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 7

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.