Die Königin von Kitzbühel

Fiona Swarovski

 

Die Königin von Kitzbühel

Die Zeiten, als Entertainer Udo Jürgens noch in Kitzbühel für illustre Party-Stimmung sorgte, sind vorbei. Das kleine Nobel-Örtchen in den Tiroler Alpen schlummerte während der letzten Jahre friedlich vor sich hin, erwachte nur zum weltberühmten Hahnenkamm-Rennen aus dem Dornröschen-Schlaf.

Bis sie kam: Designerin und Neo-Kitzbühlerin Fiona Swarovski (42) hat die betuchte Gesellschaft mit Charme wachgeküsst und ihr Esprit eingehaucht. „Im Winter ist Kitzbühel für mich die Nummer eins!“, bekennt Fiona, die seit knapp einem Jahr den Unterhirzberger-Hof am Schwarzsee bewohnt. Seit Karl-Heinz Grassers Rückzug aus der Politik genießt das Paar seine neue Freiheit am Fuße des Wilden Kaisers.

Glanz in jeder Hütte
Egal ob private Partys oder VIP-Events – keiner will (und kann) auf die neue First Lady von Kitz verzichten. Am Wochenende verlieh sie dem Fest ihres Freundes Werner Baldessarini anlässlich des Snow Polo Weltcups seinen Glanz. Tags darauf feierte sie ausgelassen mit Ehemann Karl-Heinz Grasser (38) an der Bar des Luxus-Hotels Schwarzer Adler ihren 42. Geburtstag. Für sie wurde sogar das Hotel extra abgeriegelt.

„Sie reißt alle mit! Wenn Fiona feiert, dann gibt es kein Zurück“, so ein geladener Gast. Dann muss auch der „König von Kitz“ Hansi Hinterseer mitmachen. „Wenn Fiona ihn dabei haben will und er zögert, dann setzt sie sich mitten in der Nacht in ein Taxi und holt ihn persönlich ab,“ so ein Freund.

Keine Berührungsängste
Die attraktive Millionärin kennt keine Berührungsängste und mischt sich auch gerne unters Kitzbühler Volk. Zwei- bis dreimal im Monat zieht sie los und absolviert die Lokalrunde vom ehrenwerten Stamperl bis zur hippen Ecco-Bar. Zurzeit ist die neue In-Bar Beluna von Barkeeper-Urgestein Gerhard ihr Lieblingslokal. Dort kann man die Jet-Setterin, die sonst mit Fürst Albert in Monaco oder Flavio Briatore auf Capri feiert, im Kreise ihrer Freunde antreffen.

Fionas In-Clique
Denn wo sie auftaucht, tobt das Leben: Mit ihrer besten Freundin Romana Hinterseer singt sie gerne italienische Hits. Auch Ex-Freund Florian Haffa sowie Sägewerk-Multi Fritz Klausner gehören zu ihrer Entourage. Fionas Freundeskreis zählt mittlerweile zur In-Clique von Kitzbühel. „Wer dazu gehören will, der sollte sich mit ihr und Karl-Heinz Grasser gut verstehen“, so Kitz-Insider Manfred Hagsteiner. Dann bekommt man vielleicht auch eine Einladung in den Bauernhof, wo extra eine große Tafel bereitsteht. Werner Baldessarini, ebenfalls beliebter Gastgeber in Kitzbühel, steht auf Fionas Einladungsliste ganz oben. „Wir sind seit Jahren befreundet,“ so Baldessarini. „Wir besprechen gerne unsere neuen Kollektionen. Ich schätze Fionas Rat, weil sie den weiblichen Zugang zur Mode hat.“

„Man müsste sie erfinden!"
Am Hahnenkamm-Wochenende ist ein Party-Termin in Fionas Terminkalender schon fix eingetragen: Sie kommt zur Weißwurst-Party im Bio-Hotel Stanglwirt. Auch aus Freundschaft zu Promi-Hotelier Balthasar Hauser. Er ist von der Power-Frau begeistert: „Ich bin dankbar, wenn eine solche Persönlichkeit wie sie nach Kitzbühel kommt. Sie ist ein echtes Original. Man müsste sie erfinden! Heute, wo alles so gleich ist, ist Fiona ein Lichtblick.“ Und das reißt alle im Ort mit und lockt daher auch neues Publikum an. „Wir brauchen sie! Sie ist wie eine seltene Pflanze, die man sonst nirgendwo findet. Durch ihre außergewöhnliche Art entsteht wieder Leben und Freude. Sie trägt sehr viel dazu bei, dass Kitzbühel wieder attraktiv geworden ist. Im wahrsten Sinne!“, so Hauser zu ÖSTERREICH. Das kann Christian Harrisch, Tourismus-Obmann, nur bestätigen: „Wir freuen uns natürlich, dass Fiona Swarovski sich für Kitzbühel entschieden hat.“

Ihr Werbewert für den Nobel-Skiort ist mittlerweile genauso millionenschwer wie Fiona selbst.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.