Flüchtlingshilfe: Angelina Jolie im Irak

Blitzbesuch

© AP

Flüchtlingshilfe: Angelina Jolie im Irak

Hollywoodstar Angelina Jolie (34) hat dem Irak am Donnerstag einen Blitzbesuch abgestattet und sich ein Bild von der Situation der Flüchtlinge dort gemacht. Die Sonderbotschafterin des Flüchtlingshochkommissariats der Vereinten Nationen (UNHCR) besuchte - das Haar unter einer Schirmmütze verdeckt - ein Lager von Binnenvertriebenen im Norden von Bagdad, teilte das UNHCR mit.

Dritter Besuch
Die Partnerin von US-Schauspieler Brad Pitt habe dabei für mehr weltweite Unterstützung für die Flüchtlinge in dem vom Krieg gezeichneten Land geworben. "Die Iraker brauchen mehr Hilfe und Unterstützung, um ihr Leben neu aufzubauen", wurde die amerikanische Schauspielerin zitiert. Es war bereits der dritte Besuch von Angelina Jolie im Irak.

Das UNHCR 2008 nach eigenen Angaben für 200.000 Binnenvertriebene im Irak die Rückkehr in ihre Heimatorte organisiert. Bis Ende 2009 sollen 20.000 weitere folgen. In den Ländern der EU sollen 10.000 Iraker neu angesiedelt werden, 2.500 davon in Deutschland. Das Hochkommissariat kalkuliert für 2009 mit Ausgaben von 178 Millionen Euro für die Flüchtlinge im Irak. In den Kriegswirren haben dort allein innerhalb der Landesgrenzen zwei Millionen Menschen ihre Heimat verloren, weitere 1,7 Millionen wurden in Nachbarländer wie Syrien oder Jordanien vertrieben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 3

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.