Geschmacklos! Doping-Jäger greift Steiner an Geschmacklos! Doping-Jäger greift Steiner an

Olympia-Sieger

© AP

© AP

Geschmacklos! Doping-Jäger greift Steiner an

Was für ein geschmackloser Spruch. Wie die deutsche Bild Zeitung berichtet, griff Doping-Jäger Werner Franke Olympia-Sieger Matthias Steiner an. "Da muss nur ein Deutscher mit romantischer Geschichte Gold gewinnen, und alle schweigen", lästerte er laut einer Aussendung des Sport-Informationsdiensts über den Goldmedaillen-Gewinner und deutete damit gleichzeitig an, dass Steiner gedopt sein könnte.

Abscheuliche Anspielung
Der gebürtige Österreicher verlor im Juli 2007 seine Frau: Susann starb nach einem Verkehrsunfall. Die Anspielung auf ihren Tod – einfach scheußlich!

Matthias Steiner bleibt cool. Er antwortet, von Bild mit dem Spruch konfrontiert: "Ich weiß nicht, was er damit sagen will."

Doping-Vorwurf
Den indirekten Doping-Vorwurf weist er von sich: "Ich ziehe mich vor dem Kontrolleur extra nackt aus, damit nicht hinterher jemand sagt, ich hätte was versteckt." Auch für seinen Trainer Frank Mantek legt er die Hand ins Feuer. "Was er früher gemacht hat, kann ich nicht beurteilen", so Matthias Steiner.

Werner Franke erklärte Bild, er könne sich nicht erinnern, "das mit der romantischen Geschichte" gesagt zu haben.

Foto: (c) AP

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.