Jermaine schwieg zu Michael Jacksons Tod

Award-Show

Jermaine schwieg zu Michael Jacksons Tod

Jermaine Jackson, ein älterer Bruder von Michael Jackson, nimmt am Freitagabend im ehemaligen niederösterreichischen Atomkraftwerk Zwentendorf den "Save The World Award" im Namen des verstorbenen US-Popstars entgegen. "Ich fühle mich sehr geehrt, heute hier zu sein", sagte Jackson zu Mittag bei einer Pressekonferenz in Wien. Der Tod seines Bruders sei ein "tragischer Verlust - er war ein fantastischer Mensch, ein großer Humanist und ein wundervoller Vater", so Jermaine. Er wollte die Welt heilen und sie zu einem besseren Platz machen, erklärte Jermaine in Anspielung auf Jacksons Hit "Heal the World".

Zu den Umständen des Todes und den derzeitigen Ermittlungen wollte er nicht Stellung nehmen. "Bleiben wir beider Botschaft", ersuchte seine Anwältin Vicki Roberts, die neben ihm saß. Die Fragen rund um den Tod des Popstars sollten das wichtige Anliegen nicht in den Schatten stellen.

Star-Aufgebot
Die gesamte Gala wird am Abend Michael Jackson gewidmet sein, der "King of Pop" wird postum für sein Engagement für eine bessere Welt gewürdigt. Durch die Veranstaltung wird Hollywood-Schauspielerin Andie MacDowell als Host führen. "Ich war ein großer Fan von Michael Jackson, seit ich ein kleines Kind war", sagte MacDowell, die mit Filmen wie "Sex, Lügen und Video", "Und täglich grüßt das Murmeltier" oder "Vier Hochzeiten und ein Todesfall" berühmt wurde. Sie fühlte sich sehr geehrt, von so engagierten Menschen wie der Friedensnobelpreisträgerin Betty Williams, dem Ex-Leichtathletikstar Carl Lewis oder dem Greenpeace-Aktivisten Thomas Henningsen umgeben zu sein.

Die "Save the Worlds Awards"-Gala findet heuer zum ersten Mal statt, unter den Preisträgern befinden sich auch Karlheinz Böhm, Freda Meissner-Blau und die Organisation SOS-Kinderdorf. Greenpeace mit einem Preis für seinen globalen Einsatz zum Schutz des Weltklimas ausgezeichnet.

Carl Lewis, früher einer der erfolgreichsten Leichtathleten der Welt, wird für das Engagement seiner "Carl Lewis Foundation" ausgezeichnet. "Es ist eine Ehre, zu so einer besonderen Zeit hier zu sein", bedankt der ehemalige Sportler sich für die Auszeichnung. Er habe viel von seinen Eltern, die beide Lehrer waren und sich stark für die Gemeinschaft engagierten, gelernt: "Gemeinsam können wir die Leben dieser Kinder verändern."

Gottfried Helnwein gestaltete eine Installation, die bei der Preisverleihung in Zwentendorf zu sehen sein wird. Der Künstler, den eine jahrelange Freundschaft mit Michael Jackson verband, erinnerte während der Pressekonferenz am Freitagvormittag daran, dass Michael Jackson während all seiner Reisen, in jedem Land das er besuchte, Waisenhäuser und Kinderkrankenhäuser besuchte. Er habe viel für diese Kinder getan, aber nie darüber gesprochen.

Laut Gründer Georg Kindel bewegen sich die Kosten für die Veranstaltung im siebenstelligen Bereich. Niederösterreichs Landeshauptmann Erwin Pröll (V) zeigte sich "ein wenig stolz, dass wir Gastgeber sein dürfen". Zwentendorf sei ein authentischer Ort, denn statt Atomkraft - das AKW war zwar gebaut, aber nie in Betrieb gegangen - nutze man nun Sonnenkraft. "Wir wollen ökologische Gesinnung und unsere Gastfreundschaft einbringen." Zudem sei Zwentendorf ein Symbol dafür, dass der Wille der Menschen über allen politischen Interessen stehe, so Kindel.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.