Jetzt spricht Wazzingers Freundin

Prügel-Vorwürfe

© TZ ÖSTERREICH

Jetzt spricht Wazzingers Freundin

Der frühere Taxi-Orange-Star Walter Pirchl, bekannt als „Wazzinger“, ist als mutmaßlicher Frauenschläger in Verruf. Wie berichtet wurde der 36-jährige Tiroler von seiner Ex-Freundin Sabine B. (32) angezeigt, weil er vergangene Woche in einem Streit brutal ausgerastet sein soll. „Wazzinger“ bestreitet die Prügel-Vorwürfe. Jetzt meldet sich Sabine B. in einem Interview mit MADONNA erstmals zu Wort.

Dabei erzählt die zierliche Wienerin auch, wie es zur angezeigten Körperverletzung kam: Ihre dreieinhalbjährige Tochter wollte nicht mit Pirchl spielen, was ihn zornig machte. Als das Kind kurz darauf unter der Dusche quengelte, sei er ausgeflippt und habe die Mutter als „deppertes Weib“ beschimpft, „das seine Tochter nicht erziehen kann“. Es war nicht der erste Wutanfall in acht Monaten Beziehung. Für die gedemütigte Partnerin aber war’s einer zu viel. Sie schrie: „Verschwinde aus meiner Wohnung und aus meinem Leben!“ Daraufhin habe ihr Pirchl „zwei Mal den Ellbogen auf den Kopf gedonnert, und ich bin gegen ein Küchenkästchen geknallt“.

Die Justiz wird über die Anzeige befinden. Für „Wazzinger“ nichts Neues: Demnächst steht er in Innsbruck vor Gericht, weil er die Kinder seiner Ex-Frau sexuell belästigt haben soll. Sabine B. dazu kryptisch: „Ich habe immer vermieden, dass er mit meiner Tochter alleine ist.“ Das ganze Interview lesen Sie am Samstag in MADONNA.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.