Joanna Krupa: Hüllenlos für PeTA

Interview

© www.SebreePhoto.com/PETA

Joanna Krupa: Hüllenlos für PeTA

Joanna Krupa trägt den Titel "Sexiest Swimsuit- Model in the World". Doch bis sich der Erfolg bei ihr eingestellt hat, war es ein langer Weg. Denn die Tochter des Hoteliers Steven Krupa erblickte in Warschau das Licht der Welt. Nicht vorauszusehen war, dass sie sich eines Tages im Scheinwerferlicht der Top-Fotografen sonnen oder für sämtliche internationale Hochglanzmagazine posieren würde. Als ihre Familie allerdings nach Chicago zog, wurde Joanna schnell klar: Im Land der unbegrenzten Möglichkeiten wartet ihre Chance ...

Model und Schauspielerin
Nach mehreren Absagen wurde sie von einer Agentin entdeckt und blickt heute, mit nur 26 Jahren, auf eine beachtliche Karriere zurück. Als Schauspielerin (Natürlich blond, Planet der Affen, oder Scary Movie) und Cover-Model hat es Krupa heute bis nach ganz oben geschafft. Jetzt klopfte auch die Tierschutz Organisation PeTA (People for the Ethical Treatment of Animals) bei ihr an.

Life&Style ÖSTERREICH zeigt Ihnen aus aktuellem Anlass alle Bilder der selbst für PeTA extrem freizügigen Kampagne (immerhin posierte auch Pamela Anderson schon nackt für die Tierschutz­organisation). Und sprach mit Joanna Krupa über Karriere, Tierschutz und Magerwahn.

Sie haben sich für PeTAs jüngste "Lieber nackt als in Pelz"-Kampagne ausgezogen. Wie kam es zu dieser spektakulären Aktion?

Krupa: Ich liebe Tiere, hatte zeit meines Lebens Hunde. Als ich dann dieses unglaubliche Video aus China gesehen habe, dort wird lebendigen Hunden und Katzen das Fell abgezogen, wusste ich: Man muss etwas tun. Als PeTA angefragt hat, musste ich nicht erst überlegen.

Denken Sie wirklich, dass man mit einer solchen Kampagne etwas Weltbewegendes erreichen kann?

Krupa: Ich bin nicht naiv! Ich weiß genau, meine Kampagne wird mit Sicherheit nicht die Welt verändern, aber man schenkt ihr Aufmerksamkeit. Und genau so kann diese Aussage, ein einfacher Verzicht auf Pelz, in das Bewusstsein der Menschen gelangen. Es ist vielleicht nur ein kleiner Schritt, aber man sollte sich für seine Überzeugung immer einsetzen. Ich tue es.

Ihre Anfänge im Modelbusiness waren eher untypisch. Sie sind eine schöne Frau, sind aber bei sämtlichen Agenturen abgeblitzt...

Krupa: Oh ja. Ich habe mir die Füße wund gelaufen, um bei irgendeiner Model-Agentur unterzukommen. Aber keine von denen wollte mich haben.

Warum nicht?

Krupa: Die meisten Agenturen sind in den 90er Jahren steckengeblieben. Sie entscheiden nach festgefahrenen Vorschriften und ich war ihnen nicht groß genug. Heute bedauern sie es natürlich, weil mein Typ gefragt ist.

Wie ist Ihnen der Durchbruch letztendlich doch noch gelungen?

Krupa: Meine heutige Managerin, die auch Carmen Electra unter Vertrag hat, hat zufällig Bilder von mir gesehen. Ihr gefiel meine Ausstrahlung und ich konnte sie von mir überzeugen!

Sie haben einen makellosen Körper und Sie sind ein gefragtes Cover-Model. Wie halten Sie sich fit?

Krupa: Routine und Disziplin sind in meinem Job essenziell. Mein Körper ist mein Kapital, ich muss in Form bleiben. Ich achte auf gesunde Ernährung und mache täglich mein Workout. Aber ich verzichte nicht auf Süßes. Generell habe ich einen gesunden Lifestyle.

Verzeihen Sie, das sagen doch alle.

Krupa: Ich will absolut kein Model mit Kleidergröße 0 sein, das meine ich ehrlich. Alle diese Mädchen wirken eigentlich traurig. Ich möchte gesund aussehen. Ich liebe meine Kurven!

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 7

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.