Lugners Abflug in den Chaos-Urlaub

Mit seiner Bambi

© Philipp Enderse

Lugners Abflug in den Chaos-Urlaub

diashow

Also das hätten sich selbst Freunde und Bekannte des umtriebigen Baumeisters Richard Lugner (76) nicht gedacht. Am vergangenen Freitag flog er nach langem Hin und Her doch gemeinsam mit seiner Flamme Nina Bambi Bruckner (26) in die Türkei. Hektisches Treiben herrschte noch am Flughafen. Schon beim Ticketschalter warteten die Fans, um Autogramme zu bekommen. Dabei stand dieser Ausflug, der bis Mittwoch dauern wird, bis zuletzt auf Messers Schneide. „Ja, das stimmt. Zum Schluss war ich schon froh, als wir im Flugzeug gesessen sind. Der Pass von Ninas Tochter ist am allerletzten Drücker bei uns eingetrudelt!“, stöhnt Lugner, dem die Strapazen vom Kampf mit Reisekoffern und der Bürokratie anzusehen waren, im ÖSTERREICH-Talk. Zwei Tage lang wussten Bambi und er nicht, ob Larissa (3) mitfliegen würde.

Die Reise in den türkischen Ferienort Belek in das Luxus-Hotel Adam & Eve – für 989,- Euro pro Woche – stand von Anfang an unter keinem guten Stern.

"Problemchen"
Noch kurz zuvor bekundete Lugner, dass es zwischen ihm und seinem Bambi nicht mehr ganz rund liefe. Und Bambi fügte hinzu: „Ja, wir haben so unsere Problemchen!“

Das Leben auf Distanz – Nina bezog kürzlich eine neue Wohnung in St. Pölten – und das Lotterleben von Lugner waren eine harte Probe für das „junge“ Paar ...

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.