Mausi tanzt in neuer Sat.1-Show

TV-Comeback

© Elisabeth Niesner/ÖSTERREICH

Mausi tanzt in neuer Sat.1-Show

Eben noch in der Wildnis Australiens – jetzt schon auf der großen Showbühne bei Sat.1: Christina "Mausi" Lugner (43) hat den nächsten TV-Coup an Land gezogen.

In Kai Pflaumes Hauptabendshow Yes We Can Dance wird Lugner ab 11. September das Tanzbein in einer Live-Show aus Berlin schwingen. "Anfang des Sommers wurde ich angesprochen und jetzt hat es geklappt!", freut sie sich im ÖSTERREICH-Talk über ihr Comeback im Fernsehen.

In Österreich vorbelastet
Warum sich die deutschen Stationen um sie reißen, ist der Ex-Frau von Richard Lugner selbst nicht ganz klar. Wobei, eine Erklärung findet sie schon. "Vielleicht ist es durch meinen Auftritt im Dschungelcamp passiert. Dort konnte ich mich als eigenständige Person präsentieren, muss mit keinen Vorurteilen kämpfen. Hierzulande wurde ich seit den Lugners anders wahrgenommen!", erteilt sie der Heimat einen kleinen Seitenhieb.

Keine Tanzerfahrung
Doch daran denkt die gebürtige Wienerin im Moment gar nicht. Viel mehr muss sie sich jetzt ins Zeug legen: Sie trainiert bis zu 12 Stunden am Tag, um tanzen zu lernen. Denn bis auf kurze Einweisungen vor ihren Auftritten mit ihrem Ex-Gatten beim Opernball, verfügt sie über keinerlei Erfahrung. "Meine Eltern haben mir in meiner Jugend zwar eine Tanzschule bezahlt – ich bin dort aber nie hingegangen, sondern habe mich mit Freunden getroffen!", gesteht sie.

Tanzpartner Roberto Blanco
Ein bisschen Spaß wird aber schon dabei sein und Mausi freut sich auch auf ihren Auftritt. An der Seite von Schlager-Barde Roberto Blanco wird sie um den Sieg rittern. Verstärkung gibt es von Tochter Jacqueline, die die Frau Mama in Berlin anfeuern wird.

Erzfeindin Siegel dabei. Doch, die Konkurrenz ist hart. Antreten wird Lugner gegen Dschungelcamp-Erzfeindin Giulia Siegel. Weitere Konkurrenten sind: Topmodel Marcus Schenkenberg, Comedian Ingo Appelt, Pocher-Ex Monica Ivancan.

Ob Mausi wegen des Erfolges in der Ferne an einen Umzug nach Deutschland denkt? "Nein. Auswandern ist kein Thema!"

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 6

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.