Sandra Bullock: Geheimer Salzburg-Trip

Mozartkugel-Kauf

© WireImage.com/Getty

Sandra Bullock: Geheimer Salzburg-Trip

Am Mittwoch trifft Hollywood-Superstar Sandra Bullock in Bayern ihre Verwandtschaft, letzten Sonntag unternahm die strahlend aussehende 44-Jährige einen Geheimtrip nach Salzburg, in die Stadt ihrer Jugend: „Wir wollten Mozartkugeln kaufen“, verriet sie ÖSTERREICH beim Interview in München. „Zwei Jahre meiner Jugend bin ich in Salzburg in die Schule gegangen und verbrachte viel Zeit in der Oper.“ Bullocks Mutter, die deutsche Opernsängerin Helga Bullock, hatte damals ein Engagement am Festspielhaus.

Splitternackt
Der Grund für Bullocks Europa-Reise: Ihr neuer Film Selbst ist die Braut (ab 30.7. im Kino) will beworben werden. Bullock ist darin erstmals in ihrer Karriere splitternackt zu sehen. „Die Szene ist toll, vor allem weil ich sie mit Ryan Reynolds spiele, und der ist ja der Sexiest Man Alive.“ Aber auch Bullock sieht in der Szene verdammt sexy aus.

Wieso sie so toll in Form ist? „Natürlich wegen meiner Schönheits-OPs“, lacht sie. „Nein, im Ernst: Ich würde mich niemals operieren lassen. Was meinen Sie, wie das aussieht, wenn eine Komödiantin wie ich keine Grimassen mehr schneiden kann, weil das Gesicht spannt?“

Die Ausnahme wäre: „Ein Gerät, in dem man drei Minuten liegt und als 20-Jährige wieder rauskommt. Da wäre ich sofort dabei.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.