Dschungel: Warum flog Gina-Lisa raus?

Überraschendes Ende

Dschungel: Warum flog Gina-Lisa raus?

In Gina-Lisa Lohfink hatte RTL große Hoffnungen gesetzt: Sie cashte von allen Dschungelstars die fetteste Gage, durfte sich angeblich über 180.000 Euro freuen. Schon lange wurde die 30-Jährige als eine der Favoritinnen auf die Dschungelkrone gehandelt. 

Überraschungs-Aus

Gestern dann die große Überraschung: Gina-Lisa wurde aus dem Dschungel gewählt. Sie erreichte nicht einmal das Finale von Ich bin ein Star - holt mich hier raus!, die große Favoritin flog nur einen Tag nach der stillen Nicole Mieth. 

Abwahl-Schock

Die Camper waren geschockt. Damit hatte nicht einmal das Moderatoren-Duo Sonja Zietlow und Daniel Hartwich gerechnet. "Ehrlich gesagt, habe ich damit nicht wirklich gerechnet", gab Sonja im Anschluss an ihren Auszug zu. Daniel Hartwich: "Wir sind auch ein bisschen traurig. Ich zumindest." 

Allerdings räumte Sonja ein: "Ich finde es manchmal ein bisschen schade, dass sie sich immer so belabern lässt. Ich weiß nicht, ob es das ist." Hat sie damit den Nagel auf den Kopf getroffen. War es Gina-Lisas Naivität, die den Zusehern zu viel wurde? Mit Verwunderung mussten wir in den letzten Tagen beobachten, wie das Model sich von Ungustl Honey um den Finger wickeln ließ, ihn anhimmelte und ihm jedes noch so fadenscheinige Wort glaubte. 

Honeys Spielchen

Dabei sagte sie kurz davor noch, sie wolle ihr Leben ändern und sich künftig nicht mehr von Männern ausnutzen lassen, ihnen eine Chancen nach der anderen geben, wenn sie enttäuscht wurde. Dann das: Als 'Bronchichi' Honey Keen die Dschungelprüfung verweigerte, war Gina zunächst empört. Sein "dreckiges Grinsen" machte sie stinksauer. Er nahm sie zur Seite, redete auf sie ein - und schon fraß sie ihm wieder aus der Hand. Das anzusehen war fast schmerzhaft!

Was glauben Sie? Warum flog Gina-Lisa Lohfink aus dem Dschungel?

Voting Salzburg © oe24

Diashow Tag 11 im Dschungelcamp

Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


1 / 32

Wer wird Dschungelkönig? Stimmen Sie ab!

Voting Salzburg © oe24

Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum