Jagger-Freundin: Streit um Begräbnis

Leiche auf dem Weg nach L.A.

Jagger-Freundin: Streit um Begräbnis

Abschied. Den „Hollywood Forever Cemetery“ – dort, wo schon George Harrison, Rudolph Valentino oder Jayne Mansfield ruhen – hat Mick Jagger (70) jetzt als letzte Ruhestätte für seine Freundin L’Wren Scott († 49) auserkoren. Gemeinsam mit seiner Tochter Karis (43, aus der Liaison mit Model Marsha Hunt) hat der Stones-Boss am Wochenende die Arrangements für den letzten Weg seiner großen Liebe („Ich werde sie niemals vergessen“) getroffen.

Abschied. Vier Friedhöfe standen zur Auswahl. Letzt­endlich entschied sich Jagger für das 40 Hektar große Anwesen nahe den Paramount Studios. Jaggers Alleingang stößt Scotts Familie, allen voran ihrer streng gläubigen Stiefschwester Jan Shane, bitter auf: „Sie sollte, so wie unsere Eltern, in der Ben-Lomond-Familiengruft in Roy, Utah ruhen. Und nicht dort, wo ein Mick Jagger will“, zürnt sie in der New York Post.

Letzter Weg. Scotts Sarg wurde am Sonntagvormittag von sechs Leichenträgern der New Yorker Frank E. Campbell Funeral Chapel aus ihren Apartment (200 Eleventh Ave) abgeholt und nach L. A. transportiert.

Das Begräbnis soll noch in den kommenden Tagen stattfinden. Nur Stiefschwester Jan hat noch keine Einladung …

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 6

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.