Mega-Shitstorm gegen Youtube-Star

Leiche gefilmt!

Mega-Shitstorm gegen Youtube-Star

Dem bekannten Youtuber Logan Paul zeigten seine Follower die Grenzen des guten Geschmacks auf und machten deutlich, dass auch ein Youtube-Star sich nicht alles leisten kann. Als der 22-Jährige mit Freunden in dem japanischen Wald Aokigahara unterwegs war, entdeckten sie eine Leiche. Offensichtlich handelte es sich dabei um einen Selbstmord.

Paul und seine Freunde filmten den Leichnam aus mehreren Winkeln und verpixelten das Gesicht des Toten. In dem Video ist einer der Jungs zu hören, wie er sagt, er fühle sich nicht wohl. Daraufhin antwortet Paul völlig hämisch: „Was? Noch nie neben einer Leiche gestanden?“. Und beginnt zu lachen. Das Video wurde von Paul am Sonntag online gestellt und erhielt in kürzester Zeit einen Shitstorm.

Mega-Shitstorm

Ein Großteil seiner 15 Millionen Follower zeigten sich schockiert über die Bilder und die Herzlosigkeit Pauls. „Respektlos“ und „ekelhaft“ lauten viele Kommentare. Auch Prominente meldeten sich zu Wort. „Breaking Bad“-Star Aaron Paul schrieb auf Twitter: „Du ekelst mich an. Ich kann nicht glauben, dass so viele Menschen dich bewundern. So traurig. Hoffentlich wurden sie durch dieses Video aufgeweckt. Selbstmord ist kein Witz. Fahr zur Hölle“.



 

Fragwürdiger Entschuldigungsversuch

Mittlerweile löschte Paul das Video und versuchte sich zu entschuldigen, doch das ging mehr als schief. „Wo soll ich anfangen … Starten wir mit es tut mir leid“, schrieb er auf Twitter. Er habe es nicht für die Klicks gemacht, sondern wollte etwas Positives beisteuern und keinen Monsun von Negativität starten. „Ich wollte Aufmerksamkeit auf das Thema Selbstmord und Prävention lenken“, so die mehr als verdrehte Ausrede.



 

Auf diesen Tweet reagierte auch „Game Of Thrones“-Star Sophie Turner. Sie wetterte auf Twitter: „Du schaffst keine Aufmerksamkeit, du machst dich lustig. Ich kann nicht glauben, wie selbstverliebt deine ‚Entschuldigung‘ ist. Du verdienst deinen Erfolg nicht. Ich bete zu Gott, dass du niemals das erleben musst, was dieser Mann durchmachen musste.



 

Zweite Entschuldigung

Nachdem auch seine „Entschuldigung“ nicht zur Besserung beitrug, versuchte er es erneut. Ich will mich bei allen entschuldigen, die das Video gesehen haben. Ich möchte mich bei allen entschuldigen, die von psychischen Problemen, Depressionen oder Selbstmord betroffen sind. Aber vor allem möchte ich mich beim Opfer und dessen Familie entschuldigen. (…) Und an meine Fans, die meine Taten verteidigen – macht das nicht. Sie verdienen nicht verteidigt zu werden“, gibt sich Paul reumütig auf Twitter.



 

Der Aokigahara-Wald erlangte traurige Berühmtheit als Selbstmord-Platz. Im Jahre 2003 wurden dort allein 105 Leichen entdeckt. Mittlerweile veröffentlicht die Polizei keine Zahlen mehr, um die Gegend in diesem Zusammenhang nicht noch bekannter zu machen.

Hilfe bei Depressionen & Co.

Sollten Sie von Depressionen oder Selbstmordgedanken betroffen sein oder jemanden kennen, der Hilfe sucht, finden Sie diese unter anderem auf www.telefonseelsorge.at oder unter Telefonnummer 142.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.